Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 365
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0404
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
862

Bademcisler odci dcssen Skellvcikrckcn Tcicn A»ord»u»g isl »nbcdingl Folgc zu
lei'len.

Dieselbeil kömicn Pei>o»cn, lveschc sich li»a»stöttdig bcilclimen, sosort auswciicn,

8 12, llebertrenmgen dic>ei Badeordnimg werden gcmchs K 92 des P,-Sk.-G.-B.
on l.iield bis zu löO Mark bestraft.

V!1. Haftitpolizki.

L. Ordnung übrr Vrrivrndung der eiiiselncik Niischnillr dro Deüiur-
usergeländes;u Verkefirsiwrclren.

(Bekanntmachung vom 25. Avri! 1877 aui silruiid dcs K 2 der Vcrordnmig
oom 25. Aiigllst 1873.)

8 3. Der Platz be? der »iiisahn in dik Treiköiligstrasie ist sür dcn niichmarkt
dorbehalten,

tz 4, Dcr Raum uou der Dreikönigsrraße biS zur großcn Mantelgassc ist zur
Vcrlnduiig und Lagcrung von Sleinen, Rinden und audcrcn Roboroduklcn dc>lliumt,
K 5. Ter Raum von dcr großcn Mantclgaise bir zur Marstallstraiie ist znm
Heu- und Strohausladen zu benüven,

8 6, Dcr Plah von der Riaritallstraße bir zuin"> iöankc dcr irrau Prof, Wa!z,
Uiucre Neckarstraße Nr, V, ist nach Verordnung dcr (stroßh. otolldirckiiou vom 22. Fcp-

Stuckgütcr bcstimml n»d mucrstehi der Beausiichiigung dcs tstr, Hauplstcucraintcs,

Z 7. Der Plah von dem 5)anjc dcr Frau Pioscsior Walz, Untcrc Rcckarslraßc
Rr, 9, bjz an das Haus von Frl. L, stsuiik, Umere Ncckaistraße Nr, 5, hat zmu Vci-
tadcii von Brenicholz, Hopicnflangeil, Lrctlcru, Llllten undRahmeilichcnkeiu z» diciicu,
Zobatd dic Bcdorfszeit sür Hopfcnsiangcn vorübcr ist und späicftens imt Ablauf deS
MoiiatS Mai nihsscn dic in Rcsten noch tagerndeii Siangcu von ibrcn Plähcn gcräiinil
»nd aiif ciiic» vom Lauerpächtcr sstr sic z» bestimmcndcii Plae gcbrachl wcrdc»,

8 b, Dad Borland von dem Hausc von Frl, Funk, Uutere Ncckarstrastc Nr, 5,
bis zur neuen Brttcke ist zum Lagern von Sieinen, Bauholz, iploßholz, Hopfcnstangcn,
Brcttcrn, Lalten, Nahmcnschenkelii und Gerüsrstaiigen bcstimmt,

s, Nusladeordnung.

u, Lage u nd Ordnung des Ausladeplaycs,

8 1, Dcr Platz, an welchem dic mit Ho!z bcladcnc» Schiffc zur A»-Iad»ng
koimnen, bcsteht aus

1) dcm cigentlichcn Ausladeviatz und

2) dem Aushilksausladeplatz,

8 2, Der cigentlichc AnSladepla^ bcgimit an dcr breitcn Treppc obcr-
haib dcs Pros.Walz'schcnHauses und erstreckt pch bis zum nnteren <5nde dicses Hmulcs.
An diescm Plabc konncn zwci Schiffc zugleich ausgeladcn werdcn, Dersrlbc muß an
dcr Uferjcilc stcis in cincr Brciie von mindestcns 4 Wekcr frcigekalleii werdcii.
loading ...