Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 396
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0435
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
39«

zu uewüürende Ruhe muß du« Miudestmuß dcr dcn adgelosteu Ardeitcru gewährren

Ruhc erreiihciu

10. Aür die BeklcidungS- uud Reinigiiiigrgeivcrbe wird dic Bcschiisli-
gung von Arbcitcrii beliu'» Ablieferung dcr Erzeugniise im handwerk-mäßigen Be-

solchcn Arbeiten^iigelasten, welche zur Persorgung der rtuudschnft cr>orderli<^ sind.

O. Auönahmen für Betriebe mit unregelmästigcr Wasserkraft.

^ ^Aus Grund dc? 8 lO.bn Abs. 1 Kewerbeordnuiig^bal der Beziiksrnl di^Bcschäiti-

III. Indcm Vorsickeiider zur allgcmeiueii Kenntnis gcbracht wird, wird be-
sonderS darauf aufmerksam gemacht, daß die über die SonniagZruhe iru Handels-
^ewerbe ^ctrostencu Beslimmimgcn lvergl. dicSicitige Bckanniinachiing vom 24sten

IX. Rkchtsvkrhältinffe der grwerblichen Arbeiter und der
Dienstbotrn.

L. Krwrrbliche Nrbriter.

1. Auszug aus dcr Gcwerbcordnung.

s) Allgemeine Verhältuiffe.

(Bcstimmungen iiber dic Sonniagsruhc vgl. obcn S. 389 u. ff.)

8 107. Mindersährigc Persoucn dürfen, soweit rcichSgcsctzlich nicht ein An-
deres ziigelassen jst, alS Arbcitcr mir beschästigt werden, wcnn sie mit cinem
loading ...