Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1899 — Heidelberg, 1899

Seite: 340
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1899/0374
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
340

6) Meldungen über Brände im ostlichen Stadtteile, welche von
der Polizeistation Nathauö einlaufen nnd wegen deren dort bereits alarmiert ist:
Kommt eine solche Meldung von dcr Polizeistation Nathaus ei», so sind cbeiifallö
die Kurbeln der Leitungen II uud III zu drchen und ist auch das Turmglockenstgnal
in Bewegung zu setzen.

7) Kaminbrand.

Wird nur der Ausbruch eines Kaminbrandes geiueldet, so hat die Alarmierimg
mittelst der Kurbcln und des Turmglockensignals zu unterbleiben. In diesem Falle
must die einlaufende Meldung sofort der Polizeistation Nathans weiter gegeben wer-
den, welche dann ihrerseits die beiden Kommandanten, den Kamiufeger und den städ-
tischen Brunnenmeister bcnachrichtigen wird. Außerdem ist von dem Kaminbrande
der Hauptmann der II. Feuerwehrtompagnie telephonisch in Keuntnis zu setzen

8) Prüfung der Leitung.

Täglich um Uhr mittags ist die Alarmleitnng auf ihre Fähigkeit zu prüsen.
Dies geschieht dadnrch, daß unter Benützung des bei der Kurbel besindlichen DrückerS
mit dem Läutewerk drei kurze Schläge gegeben werden. Tönt in solchen Fällcn
die oberhalb des Apparates befiiidliche Glocke uicht init, so ist sofort dem Nals-
diener Anzeige zu erstatten.

Soll eine Prüfung der Leitung zn audcrer Zeit vorgenoinmcn wcrden, so müsscn
jeweils drei kurze Schläge abgegeben werden, damit sosort ersichtlich wird, daß es
sich nicht um einen Alarm handelt.

Wöchentlich einmal und zwar Samstags gegen 12 Uhr mittags ist da« Glocken-
signal auf dem Turme der St. Annakirche mit cinigen Schlägen zu piüfcn.

6. Polizeistel le Schlierbach.

1) Sobald auf der Polizeistclle Schlicrbach Llleldiing übcr eincu Brand im
Stadtteile Schlierbach erstattct oder ein solcher von ber Polizeistalion Nathans ans
telephonisch gemeldet wird, ist seitens dcs in Schlierbach stationiertcn «chiivmaiilis
die Alarmleitnng in Thätigkeit zu setzen. Dics geschicht, indein die Kurbel dcs die
Leitung enthaltenden Kastcns — unter gleichzeitiger Niederdrücknng des dancbeu be-
findlichen Knopfes — etwa 40 mal rasch gcdreht wird. Die Kontrolc darüber,
daß die Lcilung richtig sunktioniert, giebt eine obcrhalb des Kastens an dcr Wand
angebrachte Glocke, welche mitklingcn inuß, wcirn die Leitnng in Ordnnng ist.

Durch das Anschlagen dcr Glocken wcrdcn ein Chargicrter und mehrerc >L>igna-
listen der Schlierbacher Feuerwehr fl V. Fcnerwehr-Konipagnie) glcichzeitig gewcckt.

In gleichcr Weisc ist zu vcrfahrcn, wcnn von eincr znständigen Bchörde die
Alarmierung der Feucrwehr verlangl wird.

2) Jst die Anzeige über einen Brandfalt im Stadtteil Schlicrbach uiimittclbar
bei der Polizeistclle Schlierbach erstattet, so ist gleichzeitig die Polizeistation Nalhans
telephonisch von dcm Ansbrnche des Brandcs zn verständigen, damit von dersclbcn
die Alarmierung dcr Ostkompagnie (I.Feuerwehrkomvagnie) veranlaßt werden kann.

3) Dcr Schutzmann hat sich sodann nach der Brandstclle zu bcgeben nnd sind
etwaige einlaufende Anfragen von dcn Familienangchörigen dcs Schutzmanns ab-
zunehmen und alsbald zu crlcdigen.

4) Kamiubrand.

Wird nur der Ausbruch eines Äaininbrandes gemcldct, so hat die Alarmierung
mittelst dcr Kurbel zu unterbleiben. In diesem Falle ist nur die Polizeistatiou Nat-
hauö telephonisch zu verständigen, welchc sodann den Kaminscger und dcn Haupt-
mann dcr Schlierbacher Feuerwehr hiervon telephonisch benachrichtigen wird. So-
dann hat sich der Schutzmnnn auf die Braudstelle zu begeben.

5) Prüfung der Leitung.

Täglich um 12'/ü Uhr mittagS ist die Alarmleitung auf ihre Fähigkeit zu
prüfen. Dies geschiehl dadurch, daß unter Benützung dcs bei der Kurbel befindlichcu
Drückers mit dem Läutewerk drei kurze Schlägc gegeben werdeu. Töut in solchem
Falle die oberhalb des Apparates befindliche Glockc nicht mit, so ist sofort der
Polizeistation Nathans telcphonisch Mitceilung zu machcn, welche hiervon dem
Ratsdiener Anzeige zu crstatten hat.

Soll einePrüsuug der Leitung zu anderer Zeit vorgenommen werdcn, so müsseu
jeweils drei kurze Schläge abgegeben werden, damit sofort crstchtlich wird, daß es
sich nicht um einen Alarm handelt.
loading ...