Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1899 — Heidelberg, 1899

Seite: 356
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1899/0390
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
856

vov Kloaken «nd Abtritten nnd die sogleich vor.runehmende Ab
snhr ihreö JnhaltS nicht vor nachts II Uhr nnb in den Monaten
Npril bis Oktober nicht nach 7 Uhr, in den iibrigen Monaten
nicht nach 8 Uhr morgenS bewirkt werden darf.

ß 18. ^ur ^bkulir >1v8 IvIoülLvn- un>I ^litrittäülwors uiul .jmles l'knblwassors
überdaupt, 80>vie uuel, 21,r Vbkubr vou 8ctwtt uucl äorgl. llurteu nur vt'nlilver-
vvabrto IVngvn unü LolriUtor vorvvvnüot vvoräon. >Vor Uio 8tri»88v I>oi .Ibt'nbr vnn
Oünßor vto. voruoroiui^t, vvirä dv8trat't.

^ur ^bkubr äos ^dtrittilllialts rlürton nur vubsoriiicltto I'iissvr vorivoiitlot
Wvräon, vvolelio änrcli 1'ricbtoröikiinu^on, «lio in äor Vlitto iiiror 1'ieko nüt vvolil oiii-
goküßton l'ricliteräoclrslll vorscliliessluir siuä, rw küllvn uuä äurcli z;ut iu äio I'iiss-
böäon uuä äio Oargolu oinZopassto, äurcb Lcbliosson bokostigto 1'bürcbou ont-
looroa sinä.

^ucb äor Ounggrllboninbalt, ä. i. ViobäünZor nnä .niäorer, nicbt init monsoli-
licbon Lxcromonton voriiiisobtor Ilnriit äark, soivoit or tlttssi» ist, uur in obiMn I i>8-
sorn, im übrigon akor nui in kostgoküAon lilistoinvugvn i Iinrävv:ij;oni ab-;otubrt wor-
äen. IVeäor .Vbtritt- nocb lbinggrubvniiilmlt äark auk äio 8trasso ^ologt vvor.Ien

b'ür äiv oiclit nacb obigor Vorscbrikt bowirltto l.aänng 8inä nicbt aboiu äie
Lnbrlouto, sonäorn aucb äio äio I.aäunx; bowirlionäoii Itungbänälor unä bomv. .Vrboi-
tor vvrantvvortlicb. — Itio ruir Oungabkubr äiouonäon b'ässor oävr IVngon sinä iu
äoutlicber unä baltbarer IVoiso mit ävm Xamon äos bli^ontümors 211 vorselivn.

Z 18 a. Oor Ilausbositxer ist vori>t!iclitvt, aut Vorliuigoii äor Lolirioi äon
^amon äossen aiiLUFobon, äor äiv läntloornni; von Orubo unä .Xbtritt unä äie .1b-
kudr äos Inbalts vorkononimon bat ; aväerukalls blvikt vr solbst kür allo Oobertro-
tungou vorantwortliob.

Ausstthrung von Diinger und Pfuhl durch Vaudivlrte.

819. Den hiestgeil Lmidwirteil, weiche lrockenen StnUdünger oder Psuhlwusser
auf ihre Felder zu fnhreii hal'en, ist — voransgesetzt. dasr sie geschlosscnen Hofram»
besitzen, in dem die Vadnng geschehen kann, — gestattel:

1. während der Monate September bis 1. Iuni trockenen Stalldünger bis mil-
tags 12 llhr und Pfuhlwasser zu jeder Zeit des Tages,

2. während der MonaleJuni, Fnli iind August trockenen Stalldünger undPsuhl-
wasser bis vorruittags 8 Uhr zu laden und auszuführeil.

Diejenigen Landwirte, welche aus Mangei an Hofrauin genötigt sind, aus dcr
Straße zu laden, sind hinsichtlich dcr Abfuhr von trockcnem Diinger nnd von Pfnhl-
wasser an die in ß 17 Absatz 1 festgesetzlen Zeiibestimmnngen gebunden.

Bei besonderen Witterungsverhältnissen. z. B. bei (tzlatteis, lann das Bezirks-
amt nach vorherigem Benehmen niit der Feldkommission, den hiesigen Landwirten die
Abfuhr von trockenem Stalldünger, sowie von Pfnhlwasser an einzelnen Tagen a»ä>
zu andern als den vorbezeichneten Zeiteu gestatteu.

Endlich dürsen dieselben, wenn die Dungstätten infolge eines PlatzregenS über-
schwemmt sein sollten, Pfrihlwasser zu jeder Iahres- nnd Tageözeit aiisführcn, ohue
daß es hierzu einer besonderen ErlaubniS bedarf.

8 20. Zur Ausführung des Düngers ist, soviel immer möglich, der Weg über
die Hanpt- und Leopoldstraße zn vermeiden, und soll die Zwingerstraße, Plöckstraße,
St. Annagasse oder die Neckarstraße eingeschlagen werden.

Reinignng der Seitenkanäle.

8 21. Die Neinigung der unterirdischen Seitenkanäle ist von den betr. Hans-
besitzern jedes Jahr und zwar gleichzmig mit der von der Gemeindebehörde angeord-
neten Reiniaung der unterirdischen Hanptkanäle, in welche jene einmünden, vor-
nehmen zu lassen.

Reinigung von Fuhrwerken.

8 22. Di»8 Leini^on unä ^bgcbwommon äor I'ubrworbo änrk niciit ank äon
8trn88vn unä nn ölkontlicbon Lrunuon goscbobon; 08 MU88 im Innorn ävr Oobüuäo
oäor am blocbar vorgouommon worävn.

Störung deS GehwegverkehrS.

8 23. vichonigon, wolcbo grossoro Oogonstrtnäo, sogvn. 'I'r8gla.8ton, namont-
lieb aucb oolcbo, woäurcb äio Vorükorgvbsnäon bo8obmut/.t oäor boscbüäigt woräon
loading ...