Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1899 — Heidelberg, 1899

Seite: 460
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1899/0494
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
460

Von Heidelberg
nach:

Einfache Fahrt

Gewöhnl.Ziige

I.Kl.Ül.KI.III.AI.

Schnellzüge

l.KI.> II.KUIII.KI.

Hin- und Nückfahrt

Gewöhnl. Ziige

I.KI. Il.Kl>III.jU.

Schiicllzüge

I.KI. jll.Kl lll.KI

-LZ

ÄÄ

^ Tage

Homburg v. d. H.

Jsenburg

Ladenburg

Laudenbach

Leipzig

London viaCnlnis
,, vis Ostends

,» viki Rotterd.
,. via Vlißing.
„ viaAntw.
Louisa
Liittich
Mainz

Nürnberg via
Aschaffenburg
Offenbach
Ostende
Rotterdam
Schwetzingen
Weinheim
Wieblingen
WienviaAschaff.-
bnrg-Paffau
Wiesbaden
WormZ Bahnhof
Würzbnra
Zwingenberg

780 580 3 50> 930! 630 45(11
5
1
2

>40 9029 80 20 70 42 2030702160!

8l> 580 350 930! 630
70 8 75- 2 45
5 - 70-45
20 145'->95

595. 3 90 2

4071110 !
2064,30 !
72905040, I
75505250 !
7675531-! >

55

8(i 540 370

>37

9

2320453010
470' 310!

125

175

35

85

15

25

>55
-75
15

> 650 4 601030! 7
90
50
35

220 8 40, 530
910 6- 3 75
1.65! 140-170
350! 230 145

8

50

2029302620

945

630

560

460

576043202890
157j70no—, !
14010wb 90 ,
107607510 !
110807760 !

625! 390

20'

70431703650
2020s45 4033 902310
140°-95-70
2! 5 1 ^

1080! 730 460

40

73604930.

40

560

2—, 135-M
275 185! 145
-50!-35-—25

640 490 350
1520 9 80
4 95! 3 25! 2 5

1290 960. 660

649048303250

15 -4 1 40 8 20

3

3

3

3

6

30

30

30

30

30

3

7

3

3

1

3

3

5

3

XX. Taris sür die Gülerbepätterei
dor Gr. Vad. Staals-Eisenbalrnen u. Main-Nockar-Vahn.

Mit ErmSchtigung Großh. Gencraldirektion der Staatseisenbahneu sind die 0)e-
bühren für den Transport von Gütern durch den diess. Güterbestätter, Herren Henk
und Niederheiser, wie folgt festgesetzt.

.... -—- —--

--

MlNlinaltaxe ncich

Gattung der Güter

Gebühr

für

50 dg

der Neuenh.
StraHe vom
Haus Nr. b»
bis zur
Hirschgasse

dem

iibrigen

BestäNerci-

gebiet

I. Vom Bad. Bahnhof nach der Stadt Heidelberg
nebst dem Stadtteil Neuenheim bezw. umgekehrt:
für Etlgüter.. .

18

40

20

„ Frachtgut und zwar:

a. Gewöhnliches Nut . . .

10

40

20

d Kaufmannsgut

S

10

10

II. Von der Eilguthalle in die Frachtguthallen (auch
Zollhalle) oder umgekehrt und von den Bad.
Frachtguthallen nach jenen der Main-Neckarbahn
oder umgekehrt sür Eil- und Frachtgüter jeder Art

6


20
loading ...