Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1900 — Heidelberg, 1900

Seite: 441
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1900/0481
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
441

Gcgenstand

Maßstab
der Bestcnerung

Derbrauchs-

steuersätze

IV. Wildpret.




1. Hasen.

I vom Stück

I -

20

2. Hirsche und Alttiere.

I "

2

50

3. Ache und Gcmsen.

I ,,

1

60

4. Dammwild.


2



5. Wildschweine.


2



V. Fleisch.

1. Frisches Flcisch vou Schlachtvich aller




Art.

vüii 1 Kilo

I -

2

2. Gesalzenes, gedörrtes uiid gcränchertes
Fleisch, sowic Fleischkonserven nnd




Wurstwaren allcr Art ....

von 1 Llilo

I -

6

3. Fleisch von zerlegtem Geflügel .

von 1 Kilo

I —

6

„ ,. „ Wildprct . .

von 1 Kilo



10

VI. Geflngcl.




1. Gänsc, Schueegänse.!

voin Stück



20

2. Enten.

dcsgl. ^



15

3. Gcwöhnliche Hahnen, Hühner iiud


Hähnchcn .




10

4. Poularden und Kapaulien . .

„ !



20

5. Welsche Hahnen.I

„ I



60

6. Aucrhahuen und Birkhühner . . I




60

7. Wildc C'nten allcr Art . . . . !




20

8. Fasanen.




60

9. Feldhühiier, Haselhühner, Schiicpfen !
und Schneehühncr.!



^ I



20

0. Bekasinen »ndWachteln, sowie soiistigcs I




jagdbarcs Gestügel .... I

„ !



5

VII. Frische Fische, Seckrcbse. !




1. Salm, Forcllcn.!

vou 1 Kilo



60

2. Steinbuttcn (Tnrbots), Seezungcll, !



20

SolcS, Flnß- u. Seekrebse, Laichlachsc I

deögl.



I. Sonstige frische Seefischc, mit Aus- !




»ahme der Schcllfischc . . . . !

„ I


5

XII. Leichen- und Friedhof-Ordnung.

OrtSpolizciliche Vorschrift dom 6. Dezember 1899.

1. Aufsichtsbehörde, Personal, allgemeine Besttmmuugeu.

8 l. Die Ucberlvachimg dcs Vollzugs der Leichen- uild Friedhof-Ordnung ist
der durch Ortsstatut eingesetzten Friedhof-Kommission übertragen. Dieselbe hat, mit
Ausnahme der Lcichenschau, allcs zu einer gercgelten, würdigen Bestattnng sowie zur
etwaigen Ueberfübrung der Leichen nach auswarts Erforderliche anzuordnen.

8 2. Auf Antrag der Friedhof-Kommission werden vom Stadtrat angestellt
und vom Bezirksamt verpflichtet:

1) Der Leichenordner. 4) Der Leichenhalleaufseher.

2) Die Leichenwärter und -Ivärterinnen. 5) Der Friedhofaufseher.

9) Die Leichenträger. 6) Der Totengräber.

Die Leichenschauer sind vom Bezirksamt angestellt und auf die Dienstwcisung
für Leichenschauer verpflichtct.
loading ...