Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1901 — Heidelberg, 1901

Seite: XXVI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1901/0034
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXVI

Wald»mge«.

Verzeichnis der Diftrikte und Abteilungen der Heidelberger Stadtwaldungen
nach ihren Nummern und Benennungen, erstere auch nach Jlächengröße nach dem Stand

vom 1. Januar 1891.

Distrikt I

Abtlg. 1 Sprung

» 2 Riesenstein

„ 3 Oberer Hutzelwald

„ 4 Unterer „

„ 5 Ameisenried

„ 6 Wolfsgarten

„ 7 Ameisenbuckel

„ 8 Speyererhofpark

„ 9 Speyererhofwald

„ 10 Unterer St. NikolauSschlag
„ 11 Oberer „

„ 12 Gaulkopfhang
„ 13 Oberer Stockbrunnenhang
„ 14 Unterer „

„ 15 Klingenteich
„ 16 Unterer Kammerforst
„ 17 Oberer „

„ 18 Oberer Schloßhang
„ 19 Mittlerer „

„ 20 Unterer „

„ 21 Unterer Wolfsbrunnenhang
„ 22 Mittlerer „

„ 23 Oberer „

„ 24 Oberer Schweizerrang
„ 25 Mittlerer „

„ 26 Unterer „

„ 27 Au
„ 28 Aukopf
„ 29 Auerhahnenkopf
„ 30 Lindenberg
„ 31 Lindenhang
„ 32 Gemsenberg
„ 33 Gumpenthal
, 34 Unteres Linsenteich

Abtlg. 1 Michelsberg

„ 2 Heiligenberg

„ 3 Kühruhe

„ 4 Viehtröge

„ 5 Oberes Heidenknörzel

1820,2231 ka
Abtlg. 35 Oberes Linsenteich

„ 36 Unterm hohen Kreuz

„ 37 Hoh'kreuzschlag

„ 38 Obere Drachenhöhle

„ 39 Untere „

„ 40 Neubrunnenschlag

„ 41 Roßbrunnenhöh'

„ 42 Unterer Wildschützenschlag

„ 44 Neckargemünder Schlägle

„ 45 Oberer Roßbrunnenhang

„ 46 Unterer „

„ 47 Kohlhofhotel

„ 48 Kaltteich

„ 49 Nasenplatz

„ 50 Rothe Suhl

„ 51 Kohlhofhang

„ 52 Obere Hirschstraße

„ 53 Untere „

„ 54 Unterer Haberschlag

„ 55 Oberer „

„ 56 Dreieichenschlag

„ 57 Weißensteinschlag

„ 58 Unterer Viehtriebhang

„ 59 Oberer „

„ 60 Oberer Schmerschlag

„ 61 Unterer „

„ 62 Stephansberg

„ 63 Unterer Sandweg

„ 64 Oberer „

„ 65 Oberer Zwerrenöerg

„ 66 Unterer „

„ 67 Kaltbrunnenschlag

Distrikt II „Neuenheimer Wald". 199,5400du

Abtlg. 6 Unteres Heidenknörzel
„ 7 Mausboch

„ 8 Dachsbau

„ 9 KüblerSwiese

„ 10 Haarlaß

„Heidelberger Wald"

Distrikt III „Karlsthor". 0,7872 La

bildet eine Abteilung.

Die Erhebung über die Meeresfläche geht von 120—570 Meter und beträgt
im Mittel ca. 350 Meter.

Boden: Buntsandstein auf Granit, an wenigen Orten nur Granit.

Hauptholzart: Buche 45<>/o; dann Eiche 13o/o, Fichte 12°/», Forle 10 o/o,
Tanne 5°/o, sonstige Holzarten 15 o/« der Fläche.

Beiriebsart: Der ganze Wald wird als Hochwald mit 100jähriger Um-
triebszeit bewirtschaftet.
loading ...