Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1901 — Heidelberg, 1901

Seite: XXVI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1901/0034
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
XXVI

Wald»mge«.

Verzeichnis der Diftrikte und Abteilungen der Heidelberger Stadtwaldungen
nach ihren Nummern und Benennungen, erstere auch nach Jlächengröße nach dem Stand

vom 1. Januar 1891.

Distrikt I

Abtlg. 1 Sprung

» 2 Riesenstein

„ 3 Oberer Hutzelwald

„ 4 Unterer „

„ 5 Ameisenried

„ 6 Wolfsgarten

„ 7 Ameisenbuckel

„ 8 Speyererhofpark

„ 9 Speyererhofwald

„ 10 Unterer St. NikolauSschlag
„ 11 Oberer „

„ 12 Gaulkopfhang
„ 13 Oberer Stockbrunnenhang
„ 14 Unterer „

„ 15 Klingenteich
„ 16 Unterer Kammerforst
„ 17 Oberer „

„ 18 Oberer Schloßhang
„ 19 Mittlerer „

„ 20 Unterer „

„ 21 Unterer Wolfsbrunnenhang
„ 22 Mittlerer „

„ 23 Oberer „

„ 24 Oberer Schweizerrang
„ 25 Mittlerer „

„ 26 Unterer „

„ 27 Au
„ 28 Aukopf
„ 29 Auerhahnenkopf
„ 30 Lindenberg
„ 31 Lindenhang
„ 32 Gemsenberg
„ 33 Gumpenthal
, 34 Unteres Linsenteich

Abtlg. 1 Michelsberg

„ 2 Heiligenberg

„ 3 Kühruhe

„ 4 Viehtröge

„ 5 Oberes Heidenknörzel

1820,2231 ka
Abtlg. 35 Oberes Linsenteich

„ 36 Unterm hohen Kreuz

„ 37 Hoh'kreuzschlag

„ 38 Obere Drachenhöhle

„ 39 Untere „

„ 40 Neubrunnenschlag

„ 41 Roßbrunnenhöh'

„ 42 Unterer Wildschützenschlag

„ 44 Neckargemünder Schlägle

„ 45 Oberer Roßbrunnenhang

„ 46 Unterer „

„ 47 Kohlhofhotel

„ 48 Kaltteich

„ 49 Nasenplatz

„ 50 Rothe Suhl

„ 51 Kohlhofhang

„ 52 Obere Hirschstraße

„ 53 Untere „

„ 54 Unterer Haberschlag

„ 55 Oberer „

„ 56 Dreieichenschlag

„ 57 Weißensteinschlag

„ 58 Unterer Viehtriebhang

„ 59 Oberer „

„ 60 Oberer Schmerschlag

„ 61 Unterer „

„ 62 Stephansberg

„ 63 Unterer Sandweg

„ 64 Oberer „

„ 65 Oberer Zwerrenöerg

„ 66 Unterer „

„ 67 Kaltbrunnenschlag

Distrikt II „Neuenheimer Wald". 199,5400du

Abtlg. 6 Unteres Heidenknörzel
„ 7 Mausboch

„ 8 Dachsbau

„ 9 KüblerSwiese

„ 10 Haarlaß

„Heidelberger Wald"

Distrikt III „Karlsthor". 0,7872 La

bildet eine Abteilung.

Die Erhebung über die Meeresfläche geht von 120—570 Meter und beträgt
im Mittel ca. 350 Meter.

Boden: Buntsandstein auf Granit, an wenigen Orten nur Granit.

Hauptholzart: Buche 45<>/o; dann Eiche 13o/o, Fichte 12°/», Forle 10 o/o,
Tanne 5°/o, sonstige Holzarten 15 o/« der Fläche.

Beiriebsart: Der ganze Wald wird als Hochwald mit 100jähriger Um-
triebszeit bewirtschaftet.
loading ...