Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1901 — Heidelberg, 1901

Seite: 104b
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1901/0144
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Die Notwendicskeil einer geregelten Zahnpflege ist dringend Täqlich die Zähne
reinchen ist nüchtiger, ats tüglich das Gcsicht ivaschen. Gine nnsanbere Mundhohle
ist die beste Brntstätte für viele Krankhcitserreger HTnberkulvse, Diphtherie u. s. w.)
und bildet deshalb eine eruste Gesahr für die Gesundheit. Schlechte, ungepslegte
Zähne sind eine stündige Ausgangsstätte für allerlei Beschwerden, namentlich für
Vcagenleideu. Reinhaltnng und Ersrischuug der Mundhöhle fördern ungemein das
subsektive Wohlbefinden.

Cin jeder Mensch ist dem Arzt oder Freunde, der ihn zur Zahnpslege angeregt
hat, zeitlebens dankbar.

Alle hervorragenden Forscher auf dem Gebiete der Zahnhygiene sind sich
darüber einig, daß die in erster Linie nötige mechanische Reinigung (Zahnbürste,
Zahnstocher) allein nicht ausreicht. Die gleichzeitige Anwendnng antiseptischer Mund-
wässer ist unbedingt ersorderlich.

Ein gutes Mundwasser soll folgende Eigenschaften besitzen:

u. Vollkommene Ungistigkeit und Unschädlichkeit sowohl für die Zahne
als auch für die Mundschleimhaut.
o. Genügende bactericide Wirkung.

6. Guter Geschmack und Geruch.

Mittel, welche die Mundschleimhaut ätzen, wie Kaliumpermanganicum, Formal-
dehyd, Seise uud andere, sind für die regelmäßige Mundpflege eben so wenig geeignet,
Wie saure Mundwässer, welche die Zähne entkalken.

Nach den übereinstimmenden Angaben hervorragender Forscher*) (Gerlach,
Hüppe, Paschkis, Pöhl, Nöse, Seisert, VanHeurck u. A ) entspricht Odol zur Zeit den
obigen drei Bedingungen am vollkommensteu und muß daher als das beste von allen
gegenwärtig bekanuten Mundlvässern bezeichnet werden.

„Wer Odol konseguent täglich vorschriftsgemäß anwendet, übt die nach dem
heutigen Stande der Wissenschaft denkbar beste Zahn- und Mundpflcge aus."

*) Abdrücte von eiiüsieu dieser Publikationen, soweit deren Nachdruck uns gestattet wurde,
seudeu ivir Jedem, der sich dafür iuteressiert, gerue kostensrei zu.

oor8or»ek L»rlv»8e«e8 rüöokLiokiuivi

0NL80LN.
loading ...