Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1901 — Heidelberg, 1901

Seite: 332
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1901/0378
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
332

n. Lie-erkranz.

Vereinslokal: Bienenstraße 10.
Probe-Abende: Dienstag und Freitag
Vorfteher: Dr. Keller
Dirigent: C. Weidt, Musikdirektor
Schristsührer: Hauptlehrer Gcbhard
Rechner: G. Schnndt
Vereinsdiener: C. Werner, Schiffg. 5
Zahl der Mitgliedcr: 145 aktive, 600 passive

o. Liedertafel.

Vereinslokal: Aktienbrauerei, Hauptstr.115

Probe-Abende: Dienstag und Freitag
Vorsteher: Christiau Vogt
Direktor: Sekretär A. Dürr
Schriftführer: Erust Schmalz
Nechner: A. Kaffenberger
Vereinsdiener: Karl Bopp, Leopoldstr. 36
Zahl der Mitglieder: 400

p. Männergesangverein Heidelberg.

Vereinslokal: Bremeneck.

Probeabende: Mittwoch und Freitag von
9—10 Uhr

I. Vorstand: Karl Huber
Dirigent: L. Baumann'

Rechner: Heinrich Obergfell
Schriftsührer: Paul Schlütter
Vereinsdiener: Alb. Staudt, Hauptstr. 129
ZahlderMitglieder: 180

ri. Särrgervund Neuenheim«

Vereinslokal: Gasthaus zur Rose
Probeabende Dienstag u. Freitag ^^9 Uhr

I. Vorstand: Georg Eder

II. „ Christian Stockert
Direktor: Hauptlehrer Zähringer
Rechner: Josef Böhl
Gegenrechner: Philipp Kratzert
Schriftführer: Georg Bauer
Bücherverwalter: Fritz Vogt
Vereinsdiener: Jakob Köhler
Mitgliederzahl: 220

r Zither-Gesellschaft.

Lokal: Diemerei.

Probeabeude: Montag nnd Donnerstag
Vorsteher: Wilhelm Beierbach
Dirigent: Mustklehrer Franz Werth
Mitgliederzahl: 73

s Zitherkranz.

Vereinslokal: Deutsches Haus.
Probe-Abende: Mittwoch uud Freitag
Ehrenprästdent: I. Beierbach
Vorstand: A. Heyoer
Dirigent: Jakob Lang aus Mannheim
Zahl der Mitglieder: 93

t. Zither-Vereiu.

Vereinslokal: Essighaus.
Probe-Abende: Dienstag u. Donnerstag
Vorsteher: Michael Kaiser
Dirigent: Sperling
Zahl der Mitglieder: 90

6. Hridelberger Stadttheater und Mujikkapellen.

1. Stadttheaker.

Direktor: W. E. Heinrich, Lauerstr. 1
Stadt. Aiusikdirektor: PaulRadig, Graben-
gasse 16

Sekretär: Anton Toutrö, Jugrimstr. 36
Städt.Theater- u.Maschinenmeister: Georg
Weber, Theatergebäude

2. Musrkkapellen.

a.. Stüdtisches Orchester.

Städt.Diusikdirektor: Pcml Radig, Graben-
gasse 16

Geschäftsführer: N. Wollweber, Jngrim-
strnsze 4

Mitglieder: Leopold Gran, Konzertnwister,
5karl Schnmnnn, Ernst Nnumnnn, Knrl
Preißler, ErnstMüller, Theod.Stöckigr,!
llieinh. Hoppe, Wilhelm Tiedchen, Pnul !
Hoffmann, Ernst Götze, Gnstnv Ströbel,!
Rnimund Wolf, Benno Ascher, Heinrich ^
Brunun, Detlef Lnnge, Aug. Sünwoldt,!
Aut. Kieß, Brnno Krnmer, Mnx Schmie- i
del, Otto Schmortte, Friedrich Krnnße,!
Hermnnn 5krnmer. K. Schlvemer, 5inrl
Tonngel, Knrl Nittner, Wilh. Gnlnnd, ^

Hugo Söffing, Heinrich Schult, Ernst
Dostmnnn, 51arl Tunzc, Oskar Werner,
Friedrich Buchali, Max Gottlieb, Louis
Kogel, Max Melke, Hübner,Ludw. Dieter,
Nichard Grütte, Heinrich Nichter

d. ALtes Hcidelbcrger Orchefter.

Geschäftsführer: Moritz Zeisc, Hirschstr. 12

o. Militär-Kapelle.

Knpcllmeistcr: Otto Schulze, Unt. Fnuler
Pelz 3

ä. Mnsik-Vcreitt Heidelberg.

Gcschäftsführer: Phil. Grnmlich, Heidel-
berg-Neueuheim
loading ...