Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1901 — Heidelberg, 1901

Seite: 383
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1901/0431
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
383

DespLnuts VkaZen äürksn vis okiw Vuksiebt ä68 V'ukrmanvs oäsr eiiios 8te1I-
vertreters ä6886lben liloibkn.

Holzmachen.

§ 31. Das HolLmaedev vor äen Häussrn nuk äsn 8trA886n, vvsnn 68 niedt
äureli §ün8:1ie!i6N Nan^sl an Ilokraum ^eboten, ist untersuZt.

Jn der Hauptstraße darf vor den Häusern unter keinen Umständen Holz gemacht
werden.

Werfen mit Steinen.

§ 32. VN8 ^Verken wit 8t6inen auk äen Ztrnssen unä an Ötk6nt1ie1i6n UlätEi
ist verdotso.

Befestigung der Fensterläden.

§ 33. k'simterlä.äen, 86ien 816 ^eöll'llet oäsr gs8e1i1o886N, mü88sn ts^t anA6-
rnnelit ivsräso.

Vio bääen äs8 untsrsn 8toe1r68 äürksn in Irsiüem l'alls nur bi8 sur Ilälkts
Z68e1i1o886ll ivsräsn. I)a.8 OsAasn äsr^slben mu88 niit äsr ZeböriZon Vor^iebt
A68ebsb6N, äaniit auk äer 8tra886 VorübsrZsbsnäs äureb 8is niebt verletst wsräen.

Auslegung von Waren. Firmenschilder. Sonnendächer.

Z 34. Warev, velebo in bbimtern unä an IbürZeatsllen 2ur 8ebau au8g6-
8te11t oäer an8Mbän§t wsräen, äürt'en viebt übsr äis Lautluebt äs8 Hau868 bsr-
vorraZen. I'iei^eb unä anäero 'iVarsn, äersn LerübruuZ be^ebmut^t, äürken au88sr-
äem niebt an I'bürZe^tellen unä überbaupt niebt auk sins Vsi86 au8ZebänZt
iveräeo, äa.88 VorüberZebsnäs äaäureb be^ebmutrit weräen bönnsn.

8ebi1äer unä anäers OeZen^tänäe, iveiebs in äen 8tra.88enraum vor^pringov,
äürken nur in einer Ilöbs von niinäeslons 2,40 m über äsm OebivsZ angsbraebt
iveräso. ^bZs^eben bisvon 8inä äi686lben in össug auk äis 2unäeb8t bsünäliebsn
ötksntlieben Oa8latsrnen 80 boeb an^ubrinAen, äa88 äis LeleuebtunA äs8 Vsrbebr8-
raums8 niebt beeinträebtiZt virä.

vio 8ebiläer äürken böeb8ten8 einen Vor8prun§ von 1,20m Zsgsn äis 8tra.88en
oäer ötkontliebev klätre baben.

Vor VnbrioguvA ein68 8ebiiäe8 oäsr anäsrn äerarti^sn OsZenMaväe^ i8t
Z6)V6il8 unten bbnreiebunZ einer ?ian8bm26 beim Le^irlr^amt um OsnebmiZunZ
naeb2U8ueb6n; über äa8 Os8ueb wirä naeb ^nbörung äe8 Ort8baubontro1eur8 unä
äer Oirebtion äsr 8täät. Oa8- unä ^Va^aerwerbs vom Ls2irb8amt ent^ebieäen.
8ovll6nääeber äürken niebt tieksr berabbänZsn, al8 bis auk 2,25 m über äem
Irottoir. Disselben äürksn böeb8tev8 eins Lreits baben, ivelebs um 40 em Ze-
rinZer ibt, al8 äis Lreits äs8 äarunter bebnälieben 1rottoir8. Oen Verbebr 8tö-
renäs 8eit1iebe VorbänZs äürken on ^onnsnääebsrn niebt anAsbraebt weräso.

§ 34a. äeäer Hau^eiZentümer mu88 68 äuiäsn, äa88 äis 8tra88eniiamen,
Hau8nümm6rn unä äis Le^siebnunZen anäerer öktentlieber blinriebtungsn irZenä
weleber ^.rt an 8einem LiZentum äureb bliumauern oäsr auk anäsre V^si86 an-
Zebraebt unä au8gebe88ert, aueb äie ^ur 8tra886nbe1suebtunZ erkoräerlieben I^a-
ternen äort beks^tiZt weräen.

Vor äsr ^nbrin^unZ i8t äer HauaeiZsntümer 2U vsr^täväiZen unä i8t ä688en
Vün^oben bin8iebtiieb äer ^.rt unä Veias äer ^.nbrinZunF äer kraglicben OsZen-
8tänäs ^eäe mit äem ökk'entliebsn Inters886 vsreinbarliebe Itüeb^iebt 211 traZen.

Weg für Lastfuhren.

§ 35. AlleLastfuhren,wie z.B.Holz-,Kohlen-,Stein-,LauL-,Heu-,Stroh-, Mehl-
und Möbelwagen rc., welche durch die Stadt fahren, dürfen die Hauptstraße vom
Marktplatze bis zum Darmstädter Hof nicht benützen, müsfen vielmehr über den
Marktplatz oder bei Case Wachter in die Haspelgasse und die obere und untere ^ieckar-
straße entlaug fahren; liegt der Bestimmungsort innerhalb der Stadt, so dürfen sie
die Hauptstraße uur soweit benützen, als nnbedingt notwendig ist. Zusam m euge-
bundene Lastwagen dürfen nicht durch die Stadt fahren.

Alle Heu- und Strohwagen, welche von und nach dem Heumarkte fahren, dürfen
ihren Weg nicht durch die sehr steile, verlängerte große Mantelgasse zwischen den
Häusern des Kaufmanns Rupprccht und Privatmanns Hoffmeister nehmen.

Den Führern von Lastfuhren, insbesondere auch von Kalksteinfuhren, welche aus
der Rohrbacherstraße kommen und nach der Bergheimerstraße oder durch letztere nach
loading ...