Adressbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1902 — Heidelberg, 1902

Seite: 327
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1902/0362
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
327

Hauptlehrerinnen: Frl. K. Brauu, Julie
Herdt, Susanna Kübler, E. Müller, H.
Henninger, Margarete Reinhard, Magd.
Veith und Mathilde Wild
Unterlehrer: Peter Miltenberger, Friedrich
9ieck, Friedrich Breuner, Franz Siber,
Heinrich Brecht, Friedrich Kaufmann,
Theodor Buch, Karl Zimmer, Gg. Eug-
lert, Karl Schäfer, Theodor Schnh, Al-
fred Raupp, Karl Tschcnnber, Karl Dör-
ner, Georg Lnnbe, Ferd. Weber, Friedr.
Steuerwald

Lehrerinnen: Fräul. Jda Kölble, Anguste
Schüler, Nosa Schopfer
Hilfslehrer: Fried. Münzer
Jndustrielehrerilmen: Fran N. Kromer,
Frl. Anna Jrion, Frl. Marie Schulz,
Hauptlehrerinnen, Frl.A.Ewald, Fräirl.
Emilie Henningcr, Fräul. Frida Stulz,
Frau Böhl

Diener: Karl Lenz (Grabeng. 20), Anton
Fehringer tPlöck105) nnd Jakob Hörnle
(Landhausstratze 20)

Schiilerzahl: 3650

Hauptlehrer: I. Schmitt
Unterlehrer: L. Ruf

Volksschule in Schlierbach.

Schlierbacher Landstr. 81 d.

Jndustrielehrerin: Frl. Probst
Schülerzahl: 151

Schulkommissio n: Dr.Wilckeus, Stadträte Abel, Dr. F. Eisenlohr, H. Krall, Fr.
Wolff, Ad. Ellmer, Fr. Dilg, die Geistlichen: v. Hönig, Dr. Stnbeiwoll, Schueider
in Neuenheim und Mannert in Haudschuhsheim für die Katholiken llleuenheims;
Rabbiner Dr. Pinkuß; Hanptlehrer Neininger und Schweinfurth, Kreisschnirat
Hofrat Strübe als Rektor. — Sekretür: Schweinfurth.

7. Kleinkinderavstalten.

Sliftungsral: Oberbürgermeister Dr. K.
LLilckens, Vorsitzender, "Privatmann C.
Abel, Stadtrat C. L. Ammann, Privat-
maun Gg. Mohr, Kaufm. Franz Popp,
Stadtpfarrer Friedr. Schwarz und Stadt-
pfarrer Franz Wilms

Schriftführer: Ratschreiber G. Webel
Rechner: Stiftungsrechner L. Schmitt

Damen-Ansschuß:
Vorsitzende: Frl. M. Koopmann
Anstaltsarzt: Dr. Heinrich Keller

a. Anstalt Heidelberg Kanzleigasse 1.
Lehrerinnen: Schwestern Regina Kögel,! Schülerzahl: 210
Wilhelmine Busch und Luise Breyer j

l>. Anstalt Schlierba ch. (Schlierbacher Landstraße 58.)
Lehrerin: Schwester Elisabcth Hill > Schülerzahl: 60

8. Fröbelverein.

Fröbel'scher Kindergarten: Plöck 44 i Rechncr: Buchhändler Karl Groos
Vorsitzender des Ausschusses und Damen- > Schulwart: Prof. Dr. Hoops
rates: Prof. Dr. Maler Damenrat: Mitglied der Prüfnngskom-

^ ^ . mission Frau Eeheimerat H. Knhne

Ausschuß: Kindergärtueriu: Frl. Martha Liese

Ehrcnmitglieder: Stadtrat K. Abel uud j Beifran: Frau Schmitt Witwe
Stadtpfarrer Friedrich Schwarz ! Zahl der Mitglieder: 275

Schriftführer: Reallehrer Mathes ! Schülerzahl: 80—90

9. Privatschnlen und Psttffkschulkn (pknstonatr) snr Knabrn und

' Mädchrn.

Privatschulen für Knabcn.

Pädagogium Ncuenheim. Vorstand Dr.
Volz, Weberstr. 4. (Mit Familicnpen-
sionat des Dr. Volz.)

1. P r v g y m nasi u m: Ktassen Sexta bis
Prima. Ziel: Neife für Prima, Eim
jährig-Frciwillg.

2. Realanftalt ohne Latcin: Haudels-
schule mit Klassen sür Ansläuder.
Sprechstunden täglich 12—T Uhr.

Heidelberg E ollege: Engl.-deuliches Knabeu-
^ Justinü. Direktoren: Dr. phil. A. Holz-
berg n. A.B.Eattp (N.4.), Nenelcheimer
Landstraße 16, 16a, 22 und 24 zSprech-
stnnde 2—3 Uhr)

Neneiiheim Eollege: Englische^ Knaben-
Jnftitut. Direktor: Girdlestone H. E.
(U. 5.), Nenenbeim Mönchhofstraße 28

i
loading ...