Adressbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Schlierbach, Neuenheim und Handschuhsheim für das Jahr 1903 — Heidelberg, 1903

Seite: 328
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1903/0359
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
324

Berßheimer Str. (Verbmttchstettcrerheber-
häuschen)

Bcrgheimer Straßc 121
Nömerstraße 16/18

Voßstraße 2 (Akademischcs Kranketthaus)
Untcre Neckarstraße 1
Fischmarkt 4
Marktplatz 10 (NathaM
Ziegelhäuser Landstraße (Verbrauchssteuer-
erheberhänschen)

Zicgelhäuser Laudstraße 39
Neilenheiuler Landstraße 38
Kußmaulstraße 10

Bei den nachber^cichneteu Jnhabern amtlicher Verkaufsstellen uud bei
Landbriefträgern könnon Postwertzeichen in kleineren Mengen bezogen tt

1. Kanfmatttt A. Held, Bergh. Straße 27

2.

3.

4.

5.

6.

7.

Karl Pfeffcr, Hauptstr. 45
Wilh. Bürkle, Hanptstr. 116
Karl Schropp, Fischmarkt 4
I. G. Gieser, Güterbahnh. 15
Oskar Achenbach, Hemnarkt 2
N. Mutschler, Hanptstr. 198

Bergstraße 6
Brückenstraße 19
Lutherstraße 35

Ecke der Mönchhof-. und Klosestraße
Uferstraße 18
Wolssbrunnen
Bahnhofgebäude Schlierbach
Speierershof
Kohlhof-Hotel
Kohlhof (Altes Gasthaus)

Sternwarte
Königstuhl
Molkenkur

denOrts- und
werdeu:

8. Kanfm. Gustcw Geier, Nhm. Brücken-
straße 38

9. Kaufmann Karl Jung, Jngrimstr. 36

10. B. Anteurieth Wtw., Landhausstr. 16

11. Kaufmann Jakob Fehringer, Rohr-
bacher Straße 28

12. Kaufmann Gustav Hurrle, Kaiserstr. 56
13. Kaufmann Löuis Schweikart Nachf., Plöck 30.

Die Vestellung im Orte beginnt:

a) an Wochentagen: für Vriefe im Sommer 6o°und 10^ Uhr vormittags
uud 2''o, 5 und 7"o Uhr nachmittags; im Wiuter 7 und 10"° Uhr bormittags und 2"o, 5
und 700 Uhr nachmittags;

für Postauweisnttgeu: im Sommer 7ichc bormittags und 3 Uhr nachmittags, im
Winter 8 Uhr bormittags nnd 3 Uhr nachmittags;

für Packcte uud Geldbriefe: im Sommer 7^o bormittags und 3^ Uhr nachmit-
tags, im Winter 8 Uhr bormittags nnd 3" Uhr nachmittags.

b) an Souu- und gesetzlichen Feiertagen: für Briefe im Sommer
6^ bormittags, im Winter 7 Uhr vormittags;

für Postanwcisnngen: im Somme > 7 Uhr, im Winter 8 Uhr bormittags;

für Packete: im Sommer und Win> r 7"o Uhr vormittags.

Die Abfertiguug der Landbriefträger findet statt: 1. an Werktagen: im Sommer
um 6, im Winter um 7 Uhr vormittags und 4 Uhr nachmittags; 2. an Sonn-
uud Feiertagen: 6 bezw. 7 Uhr vormittags.

Au Sonntagcn nud an gesetzlichen Feiertagen und am Tage Allerheiligen finden
die Vorzeigung bon Poftanftragen und die Bestellung bon Briefen mit Zustelluntzs-
urkundcn allgemein nicht statt. Gleichwohl erfolgt die Bestellung letzterer, wenn dies
bom Absender besonders berlangt worden ist.

Die Bestelluttg bon Packeten nach dem Landbestellbezirke findet an Sonn- n. Feier-
tagen uicht statt. Am Eharfreitabe, Bußtage, Himmelfahrtstage, Fronleichnamstage,
am ersten Oster-, Pfingst- nnd Weihnachtstage ruht die Bestellnng nach dem Laudbestell-
bezirke gänzlich.

Auszug atts dem Posttarif.

Tarif für gewöhnliche Briefe, Kartenbriefe, Postkarten, Drnck-
sachen, Warcnprobcn, Geschäftspapiere, Einschreibsendnngen.

(Orts- und Nachbarortsverkchr siehe unter ll.)

I. Gewöhnliche Vricfe:

a) Nach Ortcn in Deutschland, Oesterreich-Ungarn einschl. Bosnien-Herzego-
wina uud Liechtenstein, sowie nach den deutschen Schutzgebieten

fraukiert unfrankiert

Porto bis zu 20 Gramm einschließlich .... 10 Pfg. 20 Pfg.

Porto über 20 bis 250 Gramm einschließlich . . 20 Psg. 30 Psg.

l>) nach der Schweiz Porto für je 20 Gramm , . 20 Pfg. 40 Pfg.

e) uach den übrigen Ländern des Weltpostbereins und

dcs Vereitts-Auslandes Porto für je 15 Gramm 20 Pfg. 40 Pfg.
loading ...