Adressbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Schlierbach, Neuenheim und Handschuhsheim für das Jahr 1903 — Heidelberg, 1903

Seite: 346
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1903/0377
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
342

N. Gewkin-emaisenriite.

I. C. Winter, C. Laumann, Hch. Mnnnich.
Stellvertretcr: Karl Wilh. Beck, I. Burgweger, F. A. Kohl.
Die Bezirke der Gemeindewaisenräte sind wie folgt abgegrenzt:

I. Distrikt, Waisenrat Winter (Stellvertre-
ter C. W. Beck): westlicher Stadtteil
mit der Grenzlinie Banamtsgasse, Fried-
richstraße und Schießthorstraße (ohne
Nenenheim)

II. Distrikt, Waisenrat Laumann (Stell-
vertreter I. Bnrgweger): Stadtteil öst-

lich des I. Distrikts mit Schlicrbach,
Kiimmelbacher Hof, Kohlhof, Königstuhl,
Sternwarte, Molkenkur u. Speyererhof.

III. Distrikt, Waisenrat H. Münnich (Stell-
vertreter F. A. Kohl): Stadtteil Nenen-
heim

12. Gewerbegericht.

Zuständig fiir gewerbliche Streitigkeiten und zwar:
n. zwischen Arbeitern einerseits und ihren Arbeitgebern andererseits und
b. zwischen Arbeitern desselben Arbeitgebers,

e. zwischen Personen, welche für bestimmte Gewerbetreibende außerhalb der Arbeits-
stätte der letzteren mit Anfertigung gewerblicher Erzeugnisse beschäftigt sind
(Heimarbeiter, Hausgewerbetreibende) und ihren Arbeitgebern, auch wenll diese
Personen die Nohstoffe oder Halbfabrikate, welche sie bearbeiten oder verarbeiteu,
selbst beschaffen,

ü. zwischen Hausgewerbetreibenden (Heimarbeitern) der vorbezeichneten Art unter
einander, sofern sie von demselben Arbeitgeber beschäftigt werden.

Ordentliche Gerichtstage: jeweils am 1. nnd 3. Donnerstag eineS jeden Monats
im Stadtratssaal vormittags 9 Uhr beginnend.

DieGerichtsschreiberei befindet sich im Rathausneubau, L Treppen hoch, Zimmer
Nr. 33, und ist täglich geöffnct: vormittags von 9—12Mhr.

Vorsitzender des Gewerbegerichts:

Bürgermeister Fr. Wielandt
Stellvertr. Vorsttzende d. Gewerbegerichts':
Bürgermeister Dr. Walz, Stadträte C. L.
Ammann, H. Bohrmann n. W. Krieger

Beisitzer

1. Aus der Zahl der Arbeitgeber:

Adolf Bnssemer, Schreinermeister, Julius
Dörffel, Friseur, Nikolaus Junghanns,
Kleidermacher, Gcorg Kühner, Wirt,
Martin Götzelmann, Malcrmstr., August
Jäckle, Bäckermeister, Theobald Mühl-
bauer, Schlossermeister, Otto Sauter,

Architekt, Georg Müller, Schuhmacher-
meister, Georg Schmitt, Tapezisr und
Dekorateur

2. ans der Zahl der Arbeiter:

Karl Baum. Maler, Gg. Daub, Schlosser,
Georg Ersele, Zimmermann, Christian
Heckmann, Buchdrucker, Karl Paule,
Buchbinder, Friedrich Seuffert, Kellner,
Adam Schmitt, Maurer, Adam Schu-
bach, Ausläufer, Wilhelm.Tappe, Mon-
teur, Georg Walther, Former
Gerichtsschreiber: Sekretär A. Dürr
Stellvertreter: Ratschreiber Kaufmann u.
Nktuar Schäfer

13. Grun-bnchamt.

^iathausueubail in der Hirschstraße II. Stock, Zimmer Nr. 22.

Vorstaud: Georg Hofmcister, Grundbuch-
Beamter

Stellvertr.: Viirgcrmeister Fr. Wielandt
Kauzlei-Sekretär: Fr. Wolf

Assistenten: Fr. Hertwecklund Karl Kaiser
Gehilfen: Hermann Huckle, Ludwig Huhn
und Kaspar Wolf

14. Hochbauamt.

Kettengassc 12 II. Stock.

Vorstand: Stadtbanrneister Otto Ehrmann
Architekt: Fritz Haller
Banführer: Hans Wollthan

Kanzleiassiftent: Heinrich Lotz
Dieuer: Lukas Großbaier
loading ...