Adressbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Schlierbach, Neuenheim und Handschuhsheim für das Jahr 1903 — Heidelberg, 1903

Seite: 372
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1903/0403
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
2. Detttfchrmtioitalrr Handlmrgs-
gehilfen-Berban-.

Jnristische Person. — Sitz Hamburg.
Ortsgruppe Heidelberg.
Vertrauensmann: Karl Lenz, Grabeng. 4
Geschäftsstclle: Untere Straße 11
Jeden Donnerstag Abend „Prinz Max."
Anschluß an dieOrtsgruppen in über sechs-
hundert Städten Deutschlands. Kosten-
loser Nechtsschntz, Versicherung gegen
Stellenlostgkeit, Stellen - Vermittluna,
kostenlose Allskunft über dem Verbano
bekannte Firmen. Wöchentlich freie Zu-
sendurrg der „Deutschen Handels-Wacht".
Kranken- und Vegräbniskasse
Halbjährlicher Beitrag 5 Mk.

s.L. Vereinigttttg selbftändiger
Handwerksmeifter.

I. Vorsitzender: Gg.Bäuerle,Schlossermstr.
il. ,, Jos.Helfrich, Schuhmachermstr.
Gontroleilr: A. Heimberaer, Flaschnermstr.
Schriftführer: Zulius Dörffel, Friseur
NechnerrFriedr. Siebenhaar, Schuhmacher-
meifter

Zahl der Mitglieder einschließlick der Kor^
porationen Metzger-Jnnung, Schneider-
Itlnung,Schuhmachcr-Jnmmg,Friseur-
Jnnung und Bäcker-Genossenschaft: 260

uir. Handwerkerverein Handschuhs-
heim.

1. Vorstand: Martin Lenz
Kassier: Georg Schmitt
Schriftfnhrer: Valentin Thum

oo. Verein der Hnndefrennde

frir Hcidelberg und Umgeyend (Eingetr.

Vcrein mit Sitz in Heidelberg).
Vorstand: 5karl 5knaltf
Stelloertreter: Apothekcr Utz
Mitgliederzahl: 280

ää. Kanaria Heidelberg.

Verein tion Züchterll nnd Liebhabcrn edler
Kanarierl und Exoten.
Vorfitzender: F. Schäfer
Nechner: G. Neubert, Hauptstr. 9
Schriftführer: I. Nitzhaupt
Zahl der Mitglieder: 42

66. Kanonierverein Heideiberg.

Mitglied dcs badischen Militärvereins-
Verbandes.

Lokal: Goldener Nömer
1. Vorstand: K. Kohm
2 . Boller

Schriftführer: Ph. Niegler
Nechncr: Ed. Hmlck
Diencr: K. Qnast
Zahl der Mitglieder: 290

ir. Kanfmännischer Derein.

Mitglied des Verbcmdes Kaufmännischer
Vereine Badens und der Pfalz sowie deS
Verbandes Deutscher Kaufm. Verciile.
Hallptstraße 45,1 Treppe hoch.

I. Vorsitzender: Karl Ueberle

II. ,, Otto Petters
Schristführer: Karl Hörmng
Schatzmeifter: Jakob Ammann
Bücherwart: Fritz Tiesler
Beisitzende: Adam Braun, Hans Land-

fried, Martin Moock, Fritz Nodrian,
L. Nosenbusch, Oskar Schepp, Martin
Weber

Vorträge.Erörterungsabende.Sprachunter-
richt. Bücherei. Lesezimmer. Kranken-
kasse (H. Hassemer bei Ueberle L Ritz-
haupt). Stellen - Vermittlung (Oskar
Schepp, Steingasse 9). Unterstützung
bei Stellenlosigkeit (L. Nosenbus ch bei
Kausmann L Schloß). Monatsbeitrag
1 Lehrlinge halbjährlich 1.5^

Zahl der Mitglieder: etwa 450 '

Ns. Kaufmännifchep Verein Merkur.

Kreisverein im Verbande deutschex Hand-
lungsgehilfen Leipzig.

I. Vorsttzender: Hermmln Ochel, Mann-
heim, Nupprechtftr. 15
Vorträge. Erörterungs-Abende, Kranken-
und Begräbniskasse. (Hermann Ochel).
Stellenvermittlung koftenfrei. Verbands-
Jahresbeitrag 3 Mark

uil. Verein katholifcher Kanflente
und Beamten.

Mitglied des Lerbandes kathol. kaufmänn.
Vereinigungen Deutschlands.
Vercinslokal „Westendhallk".
Versammlungen jeden Donnerstag, abends
9 Uhr.

I. Vorsitzender: Friedr. Helffrich, Haupt-
straße 64

Vorträge n. Erörterungsabende. Kranken-
und Begräbniskasse. Stellenvermittlnng.
Wöchentliche Zusendung der „Mercuria".

11. Kavallerie-Verein.

Mitglied d. bad. Militärvereins-Verbandes.
I. Vorstand: Dr. I. Neis, Fabrikant

II. „ Philipp Rapp, Brauereibesitzer
Schriftführer: L. Grupp, Kanfntann
Rechner: Jean Kraut, Hofschmiedemeister
Diener: Karl Hofmann, Landhausstr. 2a
Zahl der Mitglieder: 150

LL. Deutfcher Kellner-Bnnd.

Union Ganymed (Hauptsitz Leipzig).
Eingetr. Gen. m. jnristischsr Persönlichkeit.
Besitzt Spar- nnd Darlehnsbank, Hilfs-,
Kranken- und Sterbekasse, Fechtklub,
loading ...