Adressbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1904 — Heidelberg, 1904

Seite: 351
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1904/0398
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
351

8. Gas-, Waffer- und Llektryitätswerkr.

Gaswerkstraße 8

Bureaustunden: Jeden Wochentag von 8—12 und 2—6 Uhr.

Direktor: W. Eisele
Jngenieur I: K. Biö
Jngenieur II: C. Reinhard
Kassier: H. Hoffmann
Buchhalter: Wilh. Veith u. Karl Gerbert
Assistenten: Sebast. Frank, Wilh. Anderst
Gehilfen: Gg. Krämer, Techniker, Ludwig
Hilspach, Herm.Dietzsch, Ludw.Schneider
Brunnenmeister: Rudolf Fritz

Gasmeister: Friedrich Minne
Jnstallationsmeister: F. Schütz
Maschinenmeister: Friedrich Franke
Lageraufseher: Albert Putzirer, Robert
Szallies

Kassendiener: A. Sommer, Josef Neuner,
Franz Neuner, Georg Dietrich
Laternen-Aufseher: Julius Knopf
Maschinist: Fr. Obländer (in Schlierbach)

9. Gemeindegericht.

(Bürgermeisteramt.)

Amtszimmer: Rathaus 2 Treppen hoch, Zimmer Nr. 29—30.

Zuständig zur Entscheidung über vermögensrechtliche Ansprüche, deren Gegenstand
in Geld oder Geldwert die Summe von 60 Mark nicht übersteigt, zwischen Parteien,
welche hier den Wohnsitz, eine Niederlassung oder im Sinne der ZZ 18, 21 der

Civilprozeßordnung den Aufenthalt haben.

Der Vorsteher des Gemeindegerichts fungiert auch als BergLeichsbehövde (Schieds-
mann) nach dem Gesetz vom 16. April 1880 in bürgerl. Rechtsstreitigkeiten, sowie
beim Sühneversuch bei Beleidigungen und Körperverletzungen

Vorstand: Bürgermeister Fr. Wielandt
Stellvertreter: Stadträte Ammann, Bohr-
mann und Krieger
Sekretär: Karl Lösch
Ratsdiener: Karl tzuber
Feldhüter: Gg. Hebert und Hilfsfeldhüter

10.

Friedr. Heinstein hier„ Joh. Feigenbutz
in Rohrbach, Kastmir Bleiler in Neuen-
heim, Adam Rohrmann in Schlierbach u.
Melchior Rimmler von Kirchheim, Jak.
Wink, I. Kohler und G. Jost in Hand-
schuhsheim

Gcmeindekrankknoerl'lcherungskasse.

(Dienstbotenkrankenkasse.)

Rathausneubau in der Hirschstraße, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 7.
Geoffnet: Vormittags 8—1 Uhr, nachmittags 3—5 Uhr.

Rechner: Otto Volk, Kasster
Gehilfe: Friedrich Unholz

Gelderheber: Leonhard Huber

11. Gemeindewaiftnräte.

F. A. Kohl, C. Laumann, Hch. Münnich.
Stellvertreter: Karl Wilh. Beck, I. Burgweger, Franz Meyer.
Die Bezirke der Gemeindewaisenräte stnd wle folgt abgegrenzt:

I. Distrikt, Waisenrat Kohl (Stellvertre-
ter C. W. Beck): westlicher Swdtteil
mit der Grenzlinie Bauamtsgasse, Fried-
richstraße und Schießthorstraße (ohne
Neuenheim)

II. Distrikt, Waisenrat Laumann (Stell-
vertreter I. Burgweger): Stadtteil öst-

lich des I. Distrikts mit Schlierbach,
Kümmelbacher Hof, Kohlhof, Königstuhl,
Sternwarte, Molkenkur u. Speyererhof

III. Distrikt, Waisenrat H. Münnich (Stell-
vertreter Frz. Meyer): Stadtteil Neuen-
heim

11s. Gemeindewaiseilräte des Ltadtteils Handschnhsheim.

Michael Kraft und Loreuz Walk. — Stellvertreter: Jakob Bauer III.

12. Gewerbegericht.

Zuständig für aewerbliche Streitigkeiten und zwar:

a. zwischen Arbeitern einerseits und ihren Arbeitgebern andererseits und

b. zwischen Arbeitern desselben Arbeitgebers,
loading ...