Adressbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1904 — Heidelberg, 1904

Seite: 404
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1904/0451
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
404

und Verbrauchssteuererheberstelle in Neuenheim. Außerhalb dieser Grenzen wohnen-
den Adressaten findet schriftliche Benachrichtigung der Empfänger statt. Auf eini-
gen wenigen Stationen tritt an Stelle der Zuführung durch die Verwaltung die
schriftliche Benachrichtigung der Empfänger.

Durch diese Emrichtung der Expreßgut-Beförderung ist dem reisenden Publikum
zugleich die Gelegenheit geboten, für Reisegepäck nach den bedeutenderen Stationen,
wie Mannheim, Heidelberg, Würzburg, Karlsruhe, Pforzheim, Baden, Freiburg,
Konstanz u. A., bei der Aufgabe die Bestimmung zu treffen, daß die betreffenden
Gegenstände nach der Ankunft ailf der Adreßstation ohne weiteres Zuthun des Auf-
gebers in deffen Wohnung oder in den Gasthof, in dem er abzusteigen gedenkt, ge-
bracht werden. Die Anbringung der Adresse auf den Gepäckstücken erfolgt auf
Wunsch der Reisenden durch die Gepäckabfertigungsstellen.

Stadtannahmestelle für Expreßgntr

Hauptstraße 114, Eingang Sandgasse.

Geschäftsstunden:an Werktagen: im Sommer: vom 1. Mai bis 30. Septbr.
von 7 Uhr morgens bis 8 Uhr abends, im Winter: vom 1. Oktober bis 30. April von
8 Uhr worgens bis 8 Uhr abends. An Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ist die
Stelle geschlossen.

Tarif für Expreßgnt anf -en Badischen Bahnen.*)

Expreßgut-Taxe für

Expreßgut-Taxe für

Expreßgut-Taxe für

Expreßgut-Taxe für

Entfernungen! je lOk^
vonKilometer Pfg.

Entfernungen

vonKilometer

je 10 kF
Pfg-

Entfernungen!

vonKilometerl

je 10 kg

Pfg.

Entfernungen;

vonKilometer!

je 10 kx
Pfg.

1—2

1

43—45

16

86—88

31

129-131

46

3-5

2

46—48

17

89-91

32

132-134

47

6—8

3

49—51

18

92—94

33

135—137

48

9-11

4

52—54

19

95—97

34

138-140

49

12—14

5

55-57

20

98-100

35

141—142

50

15-17

6

58-60

21

101-102

36

143—145

51

18-20

7

61—62

22

103-105

37

146-148

52

21-22

8

63-65

23

106-108

38

149-151

53

23-25

9

66-68

24

109 -111

39

152—154

54

26-28

10

69-71

25

112-114

40

155-157

55

29-31

11

72-74

26

115—117

41

158-160

56

82—34

12

75—77

27

118-120

42

161-162

57

35-37

13

78-80

28

121-122

43

163—165

58

38—40

14

81-82

29

123—125

44

166-168

59

41-42

15

83-85

30

126-128

45

169—171

60

u. s. w.

Lrpreßgut-Verkehr der Main-Neckarbahn

findet unter ähnlichen Bestimmungen und Taxen wie bei der Badischen Bahn statt
und zwar nach den eigenen Stationen, sowie nach solchen der hessischen Ludwigsbahn,
mehreren Stationen der Bayerischen Staatsbahn iiber Aschaffenburg und der Mann-
heim-Weinheimer Bahn.

Empfangsbescheinigungs-Bücher über nufgegebene Erpreßgütsr sind bei I. Hörning, UniverfitätS-
Buchdruckerei, Hauptftraße 55 zu haben.
loading ...