Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1906 — Heidelberg, 1906

Seite: 358
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1906/0408
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Ober - Postschaffner: Arnold, BosiNrann,
Bontemps, Buckel, Eimer,A.Frey, Groß-
kopf, Heilig, Heitz,Horjch,Liebler,Pfeif-
ser, Uhrig, StegmüUer

Briefträger: Becker, Berger, Ehrismann,
Eiermann, Englert, Fath, Flaig, P.
Frey, Friedel, Johann Fritz, Ph. Fritz,
Groß,Gutfleisch,Heuser, Hörner, Hütter,
Hufnagel, Konrad, Kratzert, Lay, Lin-
ninger, Meier, Theod. Rupp, Schmidt,
Schmitt, Schneider, Schweikart, Stams,
Sturm, Unger

Postschaffner: Anselm, Barthelme, Beck,
Frz. Bender, L. Bender, Brust, Eber-
hard, Engert, Frisch, Hänle, Hamleh,
Heiß, Herion, Heuser, Jordis, Kletti,
Krumm, Lichtenthaler, Maier, Rapp,
Riehl, Rudolph, Nückemann, Stetter,
Strickler, Vogel, J.Mnk, Wüst,Zugelder

Landbriefträger: Haag ^

Postboten: Berger, Bischoff, Bretntg,
Brenneis, Bühler, Ditzenbach, Döu,
Dosch, Heinrich Eichler, Hch. L. Eichler,
Fleck, Frank, Frauenfeld, Gebrig, Göp-
ferich, Götz, Groß, Hamleh, Hauk, Heck-
mann, Heim, Heinrich, Heiß, Henn,
Herkel, Hirn, Hoch, Horr, Klausmann,
Klebes, Kuhn, Lammerdin, Lauer, Link,
Mohr, Pantle, Pfisterer, Pförtner, Rich-
ter, Salzgeber, Sauer, Scheid, Scheuer-
m nn, Schifferdeckcr, Schneider, Schu-
macher, Schwöbel, Sigmann, Sohns,
Sommer, Spöhrer, Stadler, Stecher,
Thum, Weber, Weinsheimer, Wernz,
Hermann Wink, Ziegler, Zorn, Zuiavern

Posthalterei: Mannhart

Die Postschalter sind geöffnet: 1. Beim Hauptpostamt und bei der Stadtpoft:
an Wochentagen: a) im Sommerhalbjahr von 7 Uhr vormittags bis 8 Uhr abends;
d) im Winterhalbjahr von 8 Uhr vormittags bis 8 Uhr abends. An Sonn- und
Feiertagen: von 7 bezw. 8—9 Uhr vormittags und von 12 Uhr vormittags bis 1 Uhr
nachmittags. 2. Beim Postamt in Neuenheim: Nur an Wochentagen. Jm Sommer-
halbjahr von 7, im Winteihalbjahr von 8 Uhr vormittags bis 7 Uhr abends.

DieAnnahmevonTelegrammen erfolgt: a)BeimTelegraphenamt: täglichvon6Uhr
vormittags bis 12 Uhr abends. b) Beim Postamt in der Grabengasse: an Wochen-
tagen von 7 bezw. 8 Uhr v>rmittags bis 9 Uhr abends, an Sonn- und gesetzlichen
Feiertagen im Sommer von 7 Uhr, im Winter von 8 Uhr bis 9 Uhr vormittags und
von 12 Uhr s'vrmittags bis 1 Uhr nachmittags.

Außerhalb der Schalterdienststunden und während der Nachheit werden Einschreib-
brief- und dringende Paketsendungen gegen eine besondere, bei der Einlieferung zu
entrichtende Gebühr von 20 Pfg. zur Beförderung angenommen. Die Annahme erfolgt
bei dem Postamte in der Rohrbacherstraße an einem bcsonderen Schalter sür Nacht-
auflieserungen. Eingang durch den Torgang links iSüdseite). Evendaselbst findet
von 12 Uhr abends ab bls 6 Uhr früh die Annahme von Telegrammen ßatt.

Bei den Postäru.ern in der Grabengasse, am Hauptbahnbof und in Neuenheim,
sowie auf dem Schlosse (Schloßkasse) befinden sich öffenttichk Fernsprechstellen.

Beim Fernsprechvermittelungsamt besteht ununterbrochener Dienst.

Briefkasten

Hauptstraße 31
„ 55

„ 113

„ 129 (Marstallstraße)

„ 206 iPrinz Karl>

„ 209 (Großh. Bezirksamt)

221

Schlrerbacher Landstr. 1
Bahnhosgebäude Karlstor
Kettcngasse 9
Zwingerstraße 13
Neue Schloßstraße 10
Schloßhof

Schloß-Wolssbrunnenweg 18
Klingentelch 5
Schießtorßraße
Landfriedstraße
Leopoldstratze 31
Sophienstraße 7

befinden sich:

Leopoldstraße 1 (Europäischer Hof)
Gaisbergstraße 75
Rohrbacher Straße 30
Zähringcrstraße (Militärlazarctt)
Kaiserstraße 42
Bahnhosstraße 29
Bahnhofgebäude (Bahnsteig)

Bergheimer Straße 43
Bergheimer Str. (Verbrauchssteuererheber-
häuschen)

Bergheimer Straße 121
Römerstraße 16/18

Voßstraße 2 «Akademifches Krankenhau»)

Untere llleckarstraße 1

Bicnenstraße 2

Fischmarkt 4

Marktplatz 10 (Rathaus)

Ziegelhäuser Landstraße (VerbrauchSfteucr-
erheberhänschen)
loading ...