Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1906 — Heidelberg, 1906

Seite: 407
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1906/0457
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
407

Beirat mid Diener: Christian Herr, Obere
Neckarstr. 4
Mitgliederzahl: 700

Bürgerl. Slerbekaffe Heidelberg.

(Früher Feuerpiquetskasse.)
Gegründet 1827.

I. Vorstand: M. Sckweikart

II. „ Louis Seelig
Rechner: Ph. Riegler
Gegenrechner: Karl Huber
Schriftführer: W. Felder
Mitgliederzahl: gegen 2000
Sterbegeldbctrag 400 ^

Diener: Wilhelm Beierbach, Plöck 3

Kranken- und Sterbekaffeverein
Neuenheim.

1. Vorstand: Cornelius Reinig, Privatm.

2. „ : H. Dippel, Glasermeifter

Rechncr: Johann Helmstädter
Schriftführer: I. Weisbrod
Beirat: Bezirksgeometer a. D. Fr. Heß u.
Georg Langer

Medicinalverband Heidelberg
und Urngebung.

1. Vorsihender: Äug. Hartnagel

2. „ Joh. Schmiedberger
Hauptkassier: Ludwig Schenk
Mitgliederzahl: 2000

Allg. Kranken- uud Sterbekaffe der
Metallarbeiter.

E. H. 20 Hamburg. Filiale: Heidelberg.
Ortsvorstand: Albert Kempf, Plock 9
Kassier: Otto Koch, Ziegelgasse 5
M.tgliederstand: 190

3. vkrrinc und Änstaltr» fnr gemcinnühige Zwccke, Fachvereine.
Spargesellschaft für Land

gemeinden.

Akademiestraße 4

Geschäftsstunden: Dienstag, Mittwoch und
Donnerstag vormittags 9—12Uhr, nach-
mittags 2—4 Uhr, Freitag u. Samstag
vormittags 9—12 Uhr.

Verwaltungsrat:
Vorsitzender: Eugen Wißler
Mitglieder: Z. Ackermann, Louis Holzbach,
Rechtsanwalt Leonhard, Frdr. Schrade,
Joh. Trau, Fritz Werner u. I. C.Wimer
Sparkasse-Nechner: Louis Link
Kontroleur: Jakob Schweiß
Buchhalter: Leonhard Dörsam
Assistent: Otto Odemer
Gehilfe: Ludwig Schulz
Diener: Andreas Henn

Gewerbebank,

eingetragene Genossensckaft mit
unbeschränkter Haftpflicht.
Kassestuuden vormittags 8—12,
nachmittags ^28—^26 Uhr
Komptoir: Hauptstraße 97, ebener Erde
Direktor: Philipp Hest't
Kassier: G. Sulzer
Zahl der Mitglieder: 600

Heidelberger Volksbank,

eingetragene Genossenschaft mit
beschränkter Haftpflicht.
Geschäftslokalitätcn: Hauptstr. 113
und Sckiffgasse 15. ^

Kassestunden: vormittags 8—12, nackmit-
tags ^28—026 Uhr
Vorstand: Jos. Kunz, Wilh. Müller
Kassendiener: Joh. Schoch

Verein Alt-Heidelberg.

Zweck: Förderung der Jnteressen der älte-
ren Stadtteile.

I. Vorftand: Oskar Schepp

II. „ AlioberbürgermeisterBilabel
Sckriftführer: Karl Loppenowe
Kassier: Karl Müller (Thomas Nachf)
Beisitzer: Theob. Mühlbauer, Karl Knauf,

Karl Lampe, Martin Burckhardt, Fried-
rich Oeldorf, Ludw. Reeg, Herm. Wilz,
Chr. Walter
Mitgliederzahl: 300

Allderrtscher Verband.

Ortsgruppe Heidelberg.

I. Vorsitzender: K. F. Däcke, Fabrikant

II. „ Stadtpfarrer R. Schneider
Rechner: A. Jäger, Fabrikant
Schriftführer: Dr. O. Möll

Beisitzer: ^r. Kuckuk, Direktor, W Löw,
Dr. O. Klemich, G. Mahllr, Professor
Ph. Quenzer und die Vertreter der kor-
porativen Mitglieder

Mitgliederzahl 100, ferner 5 studentische
Korporationen, der Heidelb. Turnverein
u. die Orlsgruppe Heidelberg de^ Deulsch-
nationalenHaudlungdgehilfenverbandes

Anwalt-Verein Heidelberg.

Vorsinender: Nechtsanwalt Dr. Helm
Schriftführer: Rechtsanwalt Neubnrger
Rechner: Rechtsanwalt Landsried
Mitglüder: 22

Arbeiter-Bildungsverein.

Vereinslokal: Sandgasse

I. Vorsteher: G. Herrigel, Oberlebrer

II. „ L. Ziegler, Maler u. Tüncher-

meister
loading ...