Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1906 — Heidelberg, 1906

Seite: 427
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1906/0477
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
427

Nuko-Omnibus-Verbmdungvn Heidrlberg-SchLierbach
und HeideLberg-Kirchheim.

Fahrplan Heidelberg-Schlierbach.

Der erste Wagen fährt vormittags 8 Uhr ab KarlStor und 8^ Uhr ab Schlier-
bach u. s. f. jedesmal mit der vollen Stunde vom Karlstor und mit dcr halben Stunde
»on Schlierbach, bis abends Utzter Wagen 8 Uhr ab Karlstor und 8^» Uhr ab Schlierbach.

Fahrplan Heidelberg-Kircbheim.

Der erste Wagen fährt vormittags 8 Uhr ab Heioelberg (Haupt-Bahnhof und
8^ Uhr ab Kirchheim (Rathaus) u. s. f. jedesmal mit der vollen Stunde von Heidel-
berg und mit der halben Stunde von Kirchheim bis abends letzter Wagen 8 Uhr ab
Heidelderg und 8^> Uhr ab Kirchheim.

10 Pfennig

i 15 Pfennig.

Tarif.

Karlstor—Jägerhaus oder umgekehrt
Jägerhaus —Schlierbach oder umgekehrt
Hauptbahnhof—Exerzierplatz oder umgekehrt
Exerzierplatz—Kirchheim oder umgekehrt
Karlstor—Schlierbach oder umgekehrt
Hauptbahnhof-Kirchheim oder umgekehrt
Bemerkungen:

1. Ein Kind unter 4 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person ist frei, sofern
für dasselbe kein besonderer Platz beamprucht wird.

2. Für 2 Kinder unter 4 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person ist 1 Fahr-
schein zu losen.

2. Handgepäck, für das kein besonderer Platz beansprucht wird und dessen Abmessungen
35X25X^5em nicht überschreiten, wird frei befördert. Für jedes andere Gepäck-
stück, welches zur Beförderung zugelassen ist, muß ein Fahrschein 10Pf. gelost werden.

4. An den Haltestellen wird nur auf Wunsch gehalten.

Vergbahn-Fahrxlsn.

Die Züge der Bergbahn verkehren wie folgt:

vom

bis

von

Vorm.bis Nachm.

Zwischen-

räume

Bemerkungen

1. März

15. März


900

200

'/-stdl.


-



2<>o—ßoo

Sofern nicht durch ungünstiqe
'Witterung u.s.w. Betriebsein-
stellnng notwendig wird.

16. März



900

2<x>

2«v—tzso


31. März

!


1. April

15. April

!

8-w

200

2«o_700

1/2 „


16. April

30. April

z

300

2«o







2oo_7>«




1. Mai

15. Mai

-

300

2«o

'/- „





2V0—800

'/< „


16. Mai

15. August

z

7 30

200

'/2 „






2«o—8^o



16. Augnst

31. August



2««

'/- „


k



200—800

'/« „


1. Septemb.

15. Septemb.

!

300

2««

.^-oo_7 80

'/- „

'/4 „


16. Septemb.

30. Septemb.

800

2«0

200 — 700

'/- „

'/4 „


1. Oktober

31. Oktober

z

830

200

'/2 „







200- 60«

'/4 „


1. November

30. Novemb.

900

2«0


jSofern nicht durch ungünstige





200-500

..

rWittenmg u.s.w. BetriebSein-
> ftellung notwendig wird.
loading ...