Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1906 — Heidelberg, 1906

Seite: 440
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1906/0490
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
410

Gebühren-Tarif

für das Vorzeigen der Sehenswürdigkeiten des Heidelberger

Schlosses.

1. Zmn Innern der Schloßruine mit -em großeu Faß:

Für eine Person .1 Mk. — Pfg. .

Für zwei Personen.1 „ 50 „

Für drei und mehr, jede Person.— „ 50 „

2. Zum Friedrichsban:

Für jede Person.50 Pfg.

3. Zum großen Faß allein:

Für jede Person . . . ... ...... 10Pfg.

Kinder unter zehn Jahren sind frei.

Die Kasse für die Eintrittskarten befindetsich im Schloßhof und ist geöffnet vom
1. April bis 31. Oktober von morgens 7 Uhr ab, in den übrigen Monaten von mor-
gens 8 Uhr ab jeweils bis zur eintretenden Dämmerung, längstenS aber bis 8 Uhr
abends. — Von 12^/2—1^/s Uhr mittags Lleibt die Kasse geschlossen.

Städtische Ku»p- nnd Bltertümer-Sammlnng

im Friedrichsbau desSchlosses(z.Z. vorübergehend im Otto-Heinrichsban).

Eintrittskarten an der Kasse im Schloßhof.

Einzelkarte .. 0,40 Mk.

d) Gesellschaften (Vereine) von mehr als 10 Personen, je 2 Teil-
nehmer auf eine Karte.

c) Schulen und Erziehungsanstalten, je 4 Teilnehmer auf eine
Karte.

Jst bei d und c die Zahl der Besucher nicht durch 2
bezw. 4 ohne Rest teilbar, so haben die Uebrigbleibenden
gleichfalls eine Karte zu lösen.

(!) Abonnementskarten mit 20 Abschnitten . . . . . . 2,00 Mk.

Die Sammlung ist täglich geöffnet und zwar vom 1. November biS
1. Marz von morgens 10 Uhr ab; in den übrigen Monaten von morgenS
8 Uhr ab, bis zu einbrechender Dämmerung, jedoch spätestens bis 7 Uhr
abends.

Lmpfangsbescheinigungs-

Bücher

über aufgegebene Exprrtzgüter

nach Vorschrift der Generaldirektion der Gr. Bad. Staats
eisenbahnen sind zu 50 Pf. und 1 Mk. zu haben bei

I Hörnmg

Universtläks-Vuchdruckrrei

yauprstrsße 55s.
loading ...