Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1907 — Heidelberg, 1907

Seite: 551
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1907/0599
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
551

liche Aenderung vor dem 1. April eines Jahres oder auf letzteren Tag einge-
treten ist, mit Beginn dieses, sonst aber erst mit jenem des nachstfolgenden
JahreS.

Jn der festgesetzten Frist haben alle jene Pflichtigen Steuererklärungen
einzureichen:

welche nach dem Stande ihrer Vermögensverhältnisse vom 1. April des
betreffenden Jahres ein in der Gemeinde zu veranlagendes Zinsen-
und Renteneinkommen von mehr als 60 Mark jährlich beziehen und
noch nicht zur Kapitalrentensteuer veranlagt sind;
d) welche zur Rentensteuer zwar veranlagt sind, aber nach dem Stande
ihrer Vermögensverhältnisse vom 1. April ein steuerbares Zinsen- und
Renteneinkommen beziehen, welches den veranlagten Jahresbetrag imi
mehr als 60 Mark überfteigt.

Ein besonderes Veranlagungsversahren für die Feststellung der Ge-
meindesteuern sindet nicht statt, da die staatlichen Steuerkatastcr auch die
Grundlage für die Gemeindebesteuerung bilden.

In

Trauerfällen

rascheste L)erstellung der nötigen

Drucksachen

durch die

Universitäts - Buchdruckerei
Hörning

Hauptstraße 55 a
Fernsprecher 4! 9-
loading ...