Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1908 — Heidelberg, 1908

Seite: 395
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1908/0453
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
395

Station Mannheim Stadt (Nebenbahn):
Stations-assistent Aug. Hartig, 1 Sta-
tionsdiätar, 1 Weichensteller

Station Mannheim-Käfertal (Neben-
bahn): Stationswärter Karl Hartung,
1 Weichensteller

StationViernheim (der Nebenb. Mann-
heim-Weinheim-Heidelberg): Stations-
wärter Johann Vonderheidt, 1 Gehilfe,
1 Weichensteller

Station Weinheim (Nebenb.): Stations-
aufseher Thilo Walther, 1 exp. Weichen-
steller, 2 Weichensteller

Station Schriesheim (->^> 20): Sta-
tionsaufseherMart. Keuthen,1 Stations-
diätar, 2 Weichensteller

Station Dossenheim: Stationsaufseher
Gg. Mayer, 1 Stationsassistent, 1 Sta-
tionsdiätar, 1 exped. Weichensteller,

1 Weichensteller

Station Heidelberg - Handschuhs-
heim: Stationswärter Jean Schneider

StationH eidelbe r.g-Bismarckplatz: Sta-
tionsaufseher Adolf Fehling

Id. Heidelberger Stratze

Verwaltung:

Direktor und Jngenieur: Karl Wick
Stellv. Direktoren: H. Sprick, Jngenieur
(5hr. Hammel

Aufsichtsrat:

1. Vorsitzender: Bürgermeister Prof. Dr.
Walz, hier

Station Heidelberg Güter - Bahnhof
(Nebenbahn) (-mß> 184): Stationsauf-
seher Georg Kuhn, 1 Stationsassistent,

1 Stationsdiätar, 2 Weichensteller, 3 Ar-
beiter

Station W ieblingen (Nebenbahn): Sta-
tionswärter: Peter Beckenbach
Station Edingen: Stations - Aufseher
Friedr. Schmidt-Beck, 1 Stationsdiätar,

2 Weichensteller

Station Seckenheim: Stationswärter
Friedrich Schönefuß, 1 Weichenwärter

Bahnunterhaltung.
Bahnmeister Rich. Bräunig in Weinheim,
Bahnmeisterassistent Wendel. Kämmerer
i. Heidelberg, Bahnmeisteraspirant Frdr.
Meier in Seckenheim, 10 Wärter und
50 Arbeiter

Werkstättenpersonal.

Betriebswerkmeister Karl Gropp i. Edingen,
Werkmeister Ludw. Ezerwenka in Mann-
heim, 25 Schlosser, 4 Schreiner,4 Lackierer

Fahrpersonal.

38 Lokomotivbeamte, 25 Schaffner

r- und Bergbshn-N.-G.

Stellvertretender Vorsitzender: Stadtrat
Bohrmann, hier

Stadtrat Ammann, Stadtrat Busch, Hein-
rich Hoffmeister, Philipp Leferenz, Rob.
P. Dittler, O. Krastel, hier

II. Lvnigliche Militsrbrhörde.

1. Garnison-Aeltester: Major Mengelbier

2. Kommandeur des 2. Bataillons 2. Bad. Grenad.-Neg. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110
Major Mengelbier

Adjutant: Leutnant Lendcrs

Landwehr-Sezirk Heidelberg.

Hauptstraße 216.

(Zu demselben gehören die Aemter Heidclberg, Sinsheim und Weinbeim.)

Dienststunden: Bezirks-Kommando 8—12 Uhr morgens, 3—7 Uhr nachmittags.

Haupt-Melde-Amt Heldelberg

Kommandeur: Oberst - Leutnant z. D.
Schöngarth

Bezirksadjutant: Oberleutnant Petersen
vom 2. Bad. Greu.-Regim. Kaiser Wil-
helm 1. Nr. 110

A ni t

Meldestunden: 9—12 Uhr morgens
Sonntags 11—1- Uhr
Lorstand: Hauptmann z. D. und Bezirks-
Offizier v. Mantenffel

1. Bez.-Fcldwebel Schulze

2. „ Kroh

3. „ Harbig
loading ...