Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim für das Jahr 1908 — Heidelberg, 1908

Seite: 472
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1908/0530
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
472

Einfache Fahrt
von Heidelberg nach:

Eil

- u. Personenzug

Eilzug

Personen-

zug

i.

Kl.

! ^

n.

Kl.

! ^

lll. Kl.

m

Kl.

!

Neckarau viaSchwetz.



1





40

Neckarelz

4



2

50

1

65

i

10

Neckargemünd



90



45



30



20

Neckaraerach



2

10





90

Neckarhausen



1







40

Neckarsteinach





85





35

Neckarzimmern



2

80



i

20

Neidenstein



1

40





55

Offenburg

9

70

6

20

4



2

60

Oos

6

90

4

20

2

80

1

80

Osterburken

6

60

3

90

2

60

1

70

Pforzheim v!a Durl.

6

20

3

70

2

40

1

60

Philippsburg via









Schwetzingen



2

30





90

Plankstadt





40





20

Rappenau



2

40



1



Rastatt

6

30

3

80

2

50

1

60

Reilsheim









35

Renchen



5

50



2

30

Rippberg



4

90



2

10

Roth-Malsch



1







40

St. Jlgen





40





20

Schaffhausen via









Singen

23

20

14

20

9

10

6



Schefflenz



3

20



1

40

Schlierbach





30





15

Schopfheim viaWeil



12

90

8

30

5

40

Schwetzingen





45





20

Seckenheim

1

15



70



40



3)

Sinsheim



1

50





60

Steinsfurth



1

60





I0

Tauberbischofsheim



6





2

50

Triberg

14

50

8

70

5

70

3

70

Ubstadt



1

40





60

Villingen

16

60

10



6

60

4

30

Waqhausel



1

40





55

Waibstadt



1

50





65

Waldhilsbach









30

Walldorf









25

Weingarten



2







85

Wertheim



7

10

4

35

3



Wieblingen



30



20



15



10

Wiesloch



_

75





30

Wimpfen



2

70



1

10

Würzburg

12

80

V

60

4

90

3

20

Zuzenhausen




20





50

Zwingcnbcrg


>

2







85

1. Die vorstchcnd angcqebcncn Fa hrkartcnprcisc verstchcn sich für eine Fahrt
in cincr Nichtung mittelst eincd Persvnen-, C'il- odcr qcmischtcn Znges.

2. Für die Fahrt in Schne! lzügen crhöht sich die Befördcriingsgcbühr für gewöhn-
licheZügc in jcdcr Klasse um den Bctrag dcrTaxe fürcineSchnellziigs-Zuschlag-Fahrkarte.

Die (srhchung dieser erhöhten Taxen für ^chnellzüge findct entwcdcr gcgen Vcraus-
gahung wirklichcr Schncllzugs-Fahrkartcn hei einsachcr Fahrt odcr gegen Fahrkartcn
iür gcwövnlichc Züge in Bcrhindnng init Schncll.zngs-Zuschlag-Fahrkarten siatt. Bei
Nücksahikartcn ist jewcils cinc Schnellzugs-Zuschlagkartc zu lösen.

ÜincBenützungdcrSchncllzügeistniirindcinFallegenattct,wenn zudicscnFahr-
karicn snr diejcnigen Slrcckcn. welche hci dcr Fahrt in cineiu Schncllzngc znrückgclcgt
werdcn wwlcn. sür jcde Nichtung Schnellzugs-Znschlag-Fahrkarten gelöst wcrdcn.
loading ...