Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1909 — Heidelberg, 1909

Seite: 428
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1909/0506
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
428

XV. Hauptstraße nördl. Seite von der
Zregelgasse bis einschl. Marstallstr.
und Unt. Neckarstr. von Nr.58—116

Armenpfleger: Seilermstr. Aug.Schaaff

XVI. Hauptstraße nördl. Seite vom Darm-
städter Hof bis einschl. Ziegelgasse,
und Untere Neckarstraße bis Nr. 56

Armenpfleger: Weinhändler Karl Ueberle

XVII a. Bergh. Baubezirk, begrenzt südlich
von der Bahnlinie bis zur Kirchstraße

Armenpfleger: Blechnermeister Thomas
Schmucker

XVII b. Bergheimer Baubezirk westlich der
Kirchstraße

Armenpfleger: Valentin Mock, Schlosser-
meister

XVIII. Rohrbacher Baubezirk, östlicher Teil
zwischen Gaisberg- u.Kleinschmidtstraße

Armenpfleger: Stadtrat A. Ellmer

XIX. Rohrbacher Baubezirk, westl. Teil
und Speyerer Baubezirk

Armenpfleger: Hauptlehrer K. Gebhard

XX. Stadtteil Neuenheim östlich von der
Brückenstraße

Armenpfleger: Stadtrat Adolf Sendele

XXI. Stadtteil Neuenheim westl. von der
Brückenstraße

Armenpfleger: Priv. Louis Hofstetter

XXII. Stadtteil Handschuhsheim südlich
bis zur Kriegsstraße

Armenpfleger: Landwirt Lorenz Walk

XXIII. Stadtteil Handschuhsheim nördlich
einschließlich der Kriegsstraße
Armenpfleger: Stadtrat I. Fischer
Die städtischen Pfründneranstalten
stehen unter einer der Oberaufsicht des
Armenrates unterstellten Aufsichtskom-
mission, welcher angehören als Vor-
sitzender: Bürgermeister Friedr. Wielandt,
außerdem Privatmann Louis Ackermann,
Kaufmann A. F. Christmann, Stadträte
A. Ellmer, Adolf Sendele, Emil Roesler,
Privatmann Karl Koch

Unter Leitung der Kommission ist die
Verwaltung des städt. Pfründuerhauses I
dem Verwalter Heinr. Schütz, die des städ-
tischen Pfründnerhauses II dem Verwalter
L. Maas übertragen.

Für das Waisen- und Erziehungs-
haus wurde ebenfalls ein besonderer, dem
Armenrate unterstellter Verwaltungs-
rat errichtet, bestehend aus:

Bürgermeister Fr.Wielandt als Vorsitzen-
dem, Stadtrat Emil Rösler, Dr. K. Mitter-
maier, Medizinalrat, Stadtpfarrer Dr. W.
Hönig, Kaufm. A. F. Christmann, Privatm.
Karl Koch, Stadtpfarrer Fr. Seyfried und
Privatmann St. Werner
Als Hausvater ist angestellt für das
Waisen- und Erziehungshaus: Hauptlehrer
Karl Heinrich

6. Kommission für stiidtische Lauten.

Sitzung: Dienstag Vormittag.

Vorsitzender: Bürgermeister Dr. E. Walz
Mitglieder: Stadträte H. Bohrmann, Gg.
Busch, Ad. Ellmer, J.Fischer, W. Kricge'r,
K. F. Schmidt, Ad. Sendele, K. Spitzer,

Architekt Friedr. Ebert, Stadtbaumeister
O. Ehrmann, N. Fries, Stadtgeometer
Kramer,OrtsbaukontroleurM.Schneider
und Direktor Kuckuk

7. Ftld-Kommisfio«.

Vorsitzender: Bürgermeister Dr. Walz
Mitglieder: Lorenz Bauer, Iakob Christ-
mann, Joh. Fischer, Karl Ditteney, K.

Krutina, Oberförster, Mich. Lang, Her-
mann Leitz, Kaspar Uebcrle, Lor. Walk,
Fr. Weber

8. Finanz-Kommistio».

Vorsitzender: Oberbürgermeister Dr. Karl
Wilckens

Stellvertreter: Bürgermeister Dr. E. Walz
Mitglieder: Stadtrate A. L. Lehmann, Ed.

Neis, Adolf Sendele, Karl Spitzer, Karl
Ueberle und Friedrich August Wolff und
die Stadtverordneten Ed. Leonhard und
F. Landfried

9. Frik-Hof-Lommission.

Vorsitzender: Bürgermeister Dr. Walz , Stadtpfr. Schwarz, Pfarrkurat Haller,
Mitglieder: Stadtrat Ad. Scndele, Großh. > Stadtpfarrer Schneider, Pfarrkurat
Oberamtman Schaible, Geheime Hof-! Saur, Pfarrer A. Ranpp und Pfarrer
rat Dr. F. Knauff, Mediziualrat Dr. A. Mannert, beide in Handschuhsheim,
Kürz, BezirkSarzt, Medizinalrat Dr. C. ! Bezirksrabbiner Dr. Pinkuß, Stadtpfr.
Mittermaier, Medizinalrat Dr. Stockert, ° Seyfried
Archilekt Ph. Thomas, Privalm. Waltz,
loading ...