Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1909 — Heidelberg, 1910

Seite: 429
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1910/0478
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
429

auch für männliche und weibliche, für häusliche und landwirtschaftliche Dieustboten.
Die Entgegeunahme von Anträgen hinsichtlich der Arbeitsvermittelung weiblicher Per-
sonen erfolgt in einer besonderen, räumlich getrennten Abteilung, welcher die Frau des
Verwalters vorsteht.

Geschäftsstunden: Vom 1. April bis 30. L-eptember vormittags 8—12 und
nachmittags 2 -6 Uhr.

Jn der übrigen Zeit des Jahres vormittags 8—12 und nachmittags 2 —5 Uhr.

Verwalter: Hermann Schwab.

6. Chemisches Laboratorium.

Plöck 24

(Amtliche den staatlichen gleichgestellte Untersuchungsanstalt für Nahrungs-, Genuß-

mittel und Gebrauchsgegenstände.)

Geöffnet zur Entgegenuahme vou Untersuchungsgegenständen an allen Wochentagen
und zwar

vormittags von 9—12 Uhr,
nachmittags „ 3—6 „

Vorftand: Dr. W. Hinterskirch.

7.

Städtisches Forstamt: Bauamtsgafse 8
Amtstag: Freitag vormittags 9—12 Uhr.

Vorstaud: Oberförster Karl Krutina
Kanzleiassistent: Johann Schiele
Forstwarte: Jakob Kilian und Michael
Clormann in Schlierbach, Jakob Abend-
schein und Kaspar Sauer auf dem Kohl-
hof, Gg. Hch.Wallenweiu, Mich.Wallen-

wein u. Andreas Arnold in Handschuhs-
heim, Mathias Schädel in Rohrbach
Waldwsgwarte: Georg Arnold und Hch.
Wallenwein in Heidelberg, Phil. Bär in
Waldhilsbach, Bernhard Vauder in Wil-
helmsfeld, JohannArnoldlV inGaiberg

8. Gas-, Walser- und ElektriMtswerke nebst HaUenbaL.

Gaswerkstraße 8.

Dieuststunden: Jedeu Wochentag von 8—12 und 2—6 Uhr.

Direktor: F. Kuckuk
Jugenieur I: K. Bio
Jngenieur II: Max Besfer
Techn. Assistent: Georg Krämer
Brunnenmeister: Rudolf Fritz
Gasmeister: Friedrich Minne
Jnstallationsmeister: F. Schütz
Maschinenmeister: Friedrich Franke
Maschinist: Fr. Obländer (in Schlierbach)
Lageraufseher: Robert Szallies
Laternen-Aufseher: Hch. Busch
Rechner und Kassier: H. Hoffmann

Abteilung Hallenb,
Direktion: Fr. Kuckuk
Maschinist: Ferd. Hoffmann
Bademeister und Schwimmlehrer: Oskar
Klausner

Buchhalter: Karl Gerbert
Kassen- und Rechnungsbuchhalter: Fritz
Haerter, L. Hilspach

Kassen-Assistenten: Seb. Frank, Ludwig
Schneider

Kassen- und Verwaltungs-Gehilfen: Ernst
Bender, Herm. Dietzsch, Albert Putzirer,
Frz. Schüßler, Frdr. Unholz, Gg. Krenzle
Kassendiener und Gelderheber: A. Sommer,
Jos. Neuner, Gg. Dietrich, K. Helwerth
Bureaudiener: Friedrich Wahlhäuser

d. Bergheimer Str. 45.

Bademeisterin u. Schwimmlehrerin: Anna
Rauh

Kasfengehilfin: Luise Helwerth

9. GemeinLegericht.

(Bürgermeisteramt.)

Amtszimmer: Bienenstraße 2, eine Treppe hoch, Zimmer Nr. 7.

Für den Stadtteil Handschuhsheim: Ehem. Rathaus daselbst.

Zuftändig zur Entscheidung über vermögensrechtliche Ansprüche, deren Gegenstand
in Geld oder Geldwert die Summe von 60 Mark nicht übersteigt, zwischen Parteien,
welche hier den Wohnfitz, eine Niederlassung oder im Sinne der tzZ 16, 20 der
Civilprozeßordnung den Aufenthalt haben.
loading ...