Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1909 — Heidelberg, 1910

Seite: 445
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1910/0494
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
445

Koehler. A.P.: Dr. Schmidt, Dr.
Krafft, Dr. Haller, Dr. Dittrich, Dr.
Lauterborn, Dr. Gliick, Dr. Stolle,
Dr. Boehm, Dr. Mohr, Dr. Herbst,
Dr. Becker, Dr. Tischler, Dr. Darapsky,
Dr. Schoetensack. Dz.: Dr. Franzen,
Dr. Ebler, Dr. Bopp, Dr. Kopff, Dr.
Muckermann, Dr. E. Müller, Dr. Hertz,
Dr. Driesch, Dr. Ramsauer

Universitäts-lNusikdirektor.
Generalmusikdirektor Prof. Dr. Wolsrum
Lehrer der Laudwirtschaft.
Oekonomierat Kuhn

Exeizitienmeister.

Universitäts-Fechtlehrer: vacat, Universi-
täts-Reitlehrer Christian, Univ.-Turn-
lehrer Horbach, Schwimmlehrer Bootz
Universitäts-Bibliothek.

Oberbibliothekar: Geh. Hosrat Professor
Dr. Wille

Bibliothekare: Pros. Dr. Hintzelmann und
Prof. Dr. Sillib
Kustos: Dr. Finke
Hitssarbeiter: Max Crone
Voloutärassistent: Dr. Cuntz
Verwaltungsassistenten: Reichard, Jahn
A.O. Hilssärbeiter: Prof. Dr. Gerhard
Bibliothekdieuer: Hausmeister Otteubacher,
I. Mayer, Schwarz, Jörger
Hilssdieuer: Körber (zugl. Heizer)
Garderobe-Anfseher: Lauer

Lesesaal geöffuet:

Täglich morgeus von 9—1l Uhr und nach-
mittags von 3—6 Uhr

Ausleihzimmer geöffnet:
Täglich morgens von 11—1 Uhr u. außer-
dem Mittwochs nachmittags von 3—5
Uhr.

Samsstags nachmittags bleibt die Biblio-
thek geschlossen

Die Besichtigung der Bibliothek ist gestattet
vom 1. LMober bis 1. April:
an Werktagen von 1—3 Uhr nachmittags
und Sonntags von 11—1 Uhr vormittags
vom 1. April bis 1. Oktober:
an Werktagen von 5—7 Uhr nachmittags
und^Sonntags von 11—1 Uhr vormittags
Vteldungen beim Hausmeister in der
Grabengasse

Akademische Lesehalle.
Augustinerg. 15.

Geöffuet an deu Wochentagen von 9—1,
nachmittags von 2—9 Uhr, Sonntags
von 11—1 Uhr vormittags, im Winter-
halbjahr auch von 4—8Uhr nachmittags.
Vorstand: Geh. Hofrat Dr. Braune, Vor-
sitzender, Oberbibliothekar Geh. Hofrat

Dr. Wille, stellvertretender Vorsitzender,
Geh. Kirchenrat Dr. Troeltsch, Pros. Dr.
Hoops,Dr.Dochow, stud. med. Boetticher,
stud. chem. Sperling
Ausseher: Ernst Warme

§ emiuarien:

Evaugel.-pwt. theologisches 5eminar.

Direktor: in Stellvertret.: Geh. Kirchenrat
Dr. von Schubert

Lehrer: General-Musikdirektor Prof. Dr.
Philipp Wolfrum, Stadtschulrat Rohr-
hurst, Stadtpfarrer Dr. Frommel, Prof.
Ine. Niebergall
Diener: Greiner

rVissenschaftlich-theologisches Semiuar.

Direktoren: Geh. Kirchenrat Dr. Weiß,
Geh. Kirchenrat Dr. v. Schubert, Geb.
Kirchenrat Dr. Lemme, Geh. Kirchenrat
Dr. Troeltsch
Diener: Greiner

Furistisches Zemiiiar.

Direktoren: Geh. Rat Dr. Schröder, Geh.
Hofrat Dr. von Lilienthal, Geh. Hosrat
Dr. Jellinek, Geh.HosratDr.Endemann,
Prof. Dr. Gradenwitz, Pros. Dr. Fleiner,
Prof. Dr. Heinsheimer
Bibliothekar: Privatdozent Dr. Radbruch
Diener: Schwarz

Ltaatswissenschaftliches Beminar.

Direktor: Geh. Hofrat Dr. Jellinek
Bibliothekar: Dr. Dochow
Diener: Schwarz

Philosophisches Seminar.

Direktor: Geh. Rat Dr. Windelband
Diener: Nonncnmacher

Volkswirtschaftliches Leminar.

Direktoren: Geh. Hosrat Dr. Gothein, Prof.
Dr. A. Weber

Lehrer: Prof. Dr. Leser, Prof. Dr. Schott,
Prof. Dr. Jaffö, Dr. Levy
Assistent: Dr. Mertens
Diener: Nonnenmacher

Philologisches Seminar uud Proseminar.
Direktoren: Geh. Hosrat Dr. Schöll, Prof.
Boll

Leiter des Proseminars: Prof. Dr. Brandt
Diener: Grerner

Germauisch-romanisches Beminar.

Direktoren: Geh. Hofrat Dr. Braune, Geh.

Hofrat Dr. Nenmann, Prof. Dr. Hoops
Lehrer: Professor Dr. Frhr. v. Waldberg,
Professor Dr. Schneegans, Professor Dr.
Kahle, Prof. Dr. Petsch
loading ...