Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1909 — Heidelberg, 1910

Seite: 449
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1910/0498
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
449

AuszerordeiltlicheLrhrer: die Lehramtsprak-
tikanten Dr. Wilhelm Weber, Dr. Karl
Preisendanz, Eugen Arnold, Fritz Bickel,
Dr. Kurt Hofmann, Uuterlehrer Iakob
Schneider; die Neligionslehrer Stadtpfr.
Seyfried (altkathol.), Bezirks-Rabbiner
Dr. Pinkuß, Stadtpfarrer Schultz (ev.),
Stadtvikar Dr. Ott (ev.), Hauptlehrer

Scheuermaun (israelitisch) u. Ruf(Steuo-
graphie)

GymnasiumS - Kassenverwaltung: Ober-
Rechnungsrat Bossert

Gymnasiumsdiener: Wilhelm Pailer uud
Hilfsdiener Konrad Sick
Schülerzahl: 448

2. Ober-Realschule.

Kettengasse 12.14.16, Seminarstr. 1, Zwingerstr. 3.5.

Direktion: Oberrcalschuldirektor Fritz Witt-
mann (Sprechst.: 11—12 Uhr im Schul-
gebäude)

Etatmäßige Lehrer: die Professoren Gustav
Holzer, Aug. Ehret, Dr. Ed. Ullrich,
Dr. Jul. Ruska, Dr. Karl Wild, Dr.
Karl Gernandt, Gustav Schmidt, Phil.
Quenzer, Dr. Karl Treiber, Jos. Greber,
Dr. Wilh. Dorn, Rnd. Straßer, Eduard
Jntlekofer, Jos. Riegelsberger, die Real-
lchrer Karl Fath, Franz Luppold, Fried-
rich Filsinger, Leop. Auer, Zeicheulehrer
Karl Binal,Musiklehrer Christian Reitter
Nichtetatmäßige Lehrer: die Lehramts-
Praktikanten Gust. Junker, Eugen Bresch,

Berthold Köllenberger, KarlKnauer, Dr.
Paul Heyder, Friedr. Röhrer, Dr. Fritz
Sauer; Zeichenlehrerkandidat Karl Herr-
mann. Neben-undFachlehrer: dieStadt-
pfarrer Otto Schlier, Friedrich Schultz,
Stadtvikar Karl Schenkel (ev.), Stadt-
pfarrer Frz. R.Schanuo, die Kaplüue Jos.
Kuenz, Liuus Hennegriff (kath.), Stadt-
pfarrer Friedrich Seyfried saltkathol.),
Vorsänger Seelig Scheuermauu (israel.),
Hauptlehrer Heinrich Wagner

Sckuldiener: Jakob Barth und Hilssdiener
Joh. Georg Ewald

Schülerzahl: 620 (darunter 44 Schüle-
rinnen)

3. Höhcre Mädchenschule und Lehrerinnensemmar.

Plöck 40.

Direktor: Geh.HofratDr.AugustThorbecke

Lehrer: Professoren Ernst Werner, Dr.
Eugen Ehrmann, Jos.Metzger, Hermann
Rösch, Wilh. Schulze, Dr.' Rob. Leim-
bach; Reallehrer: Karl Mathes, Wilh.
Stein, Wilhelm Wagner, Christian Götz,
Dr. Phil. Roser, Friedr. Neck; Lehramts-
praktikanten Dr. Wilhelm Kühlewein,
Adolf Säger

Hauptlehrerinnen: Fräulein Elise Seisen,
Anna Weber, Marie Kelbling, Charl.
Gieser, Frida von Könitz, Linav.Neineck,
Frida Mayer, Elise Hauck, Marie Zie-
bert, Anna v. Schenk

Lehrerinnen: Fräul. Marie Löffler, Marie
Schück, Berta Esau, Marie Jnnker

! Hilfslehrer und Hilfslehrinnen: Prof. Dr.

> Georg Schmidt, Musiklehrer O. Auten-
rieth, Frl. Laura Greulich, Hedw. Reschke,
El. Wenz, Hermine Koch, El. Lohr, El.
Fischer

Hilfslehrer für den Religionsunterricht:
Stadtpfarrer: Friedr. Schultz, Dr. Otto
Frommel, Otto Schlier, Professor Phil.
Quenzer, Vikar Schenkel (evang.), Prof.
! Bauer, Stadtpfarrer: Raver Schanno,
August Dietrich, Kaplan Linus Henne-
griff (kathol.), Stadtpfarrer Friedrich
Seyfried (altkath.), Bezirksrabbiner Dr.
Pinkuß und Kantor Schcuermaun (isr.)

! Schuldiener: JakobfJob; Hilfsdieneriunen
Elise Steinmann, Minna Schulz
, Zahl der Schülerümen: ca. 680

Rektor: Architekt Hermann Leuder
Etatsmäßige Gewerbelehrer: Wilh.Weitzel,
Dr. Karl Boromäus Breiulinger, Alfred
Moser, Otto Konrad, Wilhelm Fink,
Anton Fellhauer, Emil Linder
Gewerbeschulkandidat: Friedrich Vetter
Hilfslehrer: Maschinentechniker Andr. Lotz,
Hauptlehrer Eugeu Gärtner

4. Gewerbeschule.

Marstallhof 4.

Fachlehrer:

Kunstmaler Adolf Krecker,

Kunftschlosser Friedr. Schlicksupp, Zim-
merwerkmeister Wilhelm Schlotthauer,
Vuchbinderwerkmeister Fridolin Walter,
Maler Emil Permecke
Schuldiener: Leonhard Gailfuß

ca. 1000

29
loading ...