Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1909 — Heidelberg, 1910

Seite: 497
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1910/0548
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Ittsammtnfttilnm/)

der

gesehtichen, Merordnungs-, HLezirlrs- und
GrLspotizeikichen Worschriften,

welche von allgemeiner Wichtigkeit sind.

Das polizerlirkr MLldVwessn in dsr Sladt Heidelbsrg.

Ortsjiolizeiliche Vorschrist vom 7. Oktober 1904 auf Grund des 8 49 P.-St.-G.-B.
und der Verördnung Großl). Ministeriums des Jnnern vom 8. Mai 1883 und
10. Dezember 1891 unter Aufhebung der ortspolizeilichen Vorschriir vonr
29. Juli 1884 und des 8 2 der ortspolizeilichen Vorschrift vom 18. März 1889,
betr. das Vermieten von Schlafstellen.

.8 1-

Meldepfltcht^Z.

Jeder Ein-, Um- oder Auszng in oder cms eiirer hiesigen Wohnung mutz
binnen drei Tagcn genreldet werden.

Norübergehende Besuche von auswärtigcn Verwandten oder Bciannten
sind meldefrei.

8 2.

Meldepflichtige Personcn.

Berpflichtet zu den in 8 1 vorgeschriebenen Meldungen sind jeweils -ie-
jenigen, wclche die ein- oder ausziehende Person als Niieter, Aftermicter,


*) Eine Zusannncnstellung sämtlicher Orts- u. BezirkspolizeiIichen
Vors ch risten für dce Stadt und dcn Bezirk Hecdclberg, nebst einem Anhang,
euthaltend eine Reihe weiterer im Bezirke geltender polizeilicher Vorschristen
und Anordnnngen, im amtlichen Aufirag vou Großh.PolizeikommissärMitsch
herausgegeben, ist im Verlage von I. Hörrcing in Heidelberg erschienen.

Preis: geheftet Mk. 3.—, gebundcn Mk. 3.50.

Ebenso ein Nachtrag mit dcn Erganzungen nach dem Stande v. 1. April 1909

Preis: Mk. 1.20.

Ebenda ist erschienen:

Znsammenstellung der sür die Stadtgemeinde Heidelberg geltenden orts-
statutari s chen Bestim m u n g e n. I m Auftrage des Stadtrates heraus-
gegeben von Stadtrats-Sekretnr Veith.

Prew

geheftet Mk. 2.—, gebunden Mk.

2.50.

**) Bei der pottzeilicheu NlrlLrstrtte Lirnrnttraße 8 pnd rämtliche iedinen rmd vrrtleirateten
pcrwnrir nrlUt Kindrr, welche dahier Wohnun-i und L-chlafstells nehmen, oder hier ein- und
ausziehen, an- nnd ahiumrldrn. Die Stndirrrüdr!,, gleichviel, ob ste bet ver hiesigen Univer-
sität eingeschrieben iind oder nicht, soivie die Vögüngühiestger Lehr-und Erziehungsanstalten,
find von dieser Verpflichtung uicht ansqenonnncn. Zugleich wird aus den hier virifach vcr-
vrciietru orrtiinr anfmerkfam grimnhtstnis si> es genügr. wenn die Dienstboren, Gewerbs-
gehilsen und Lehrlingc, welche bei den Tienstherrschasten, Arbeitgebern und Lehrherren zuglsich
auch Wohnung bezw. Schlafstellen kiabcn, bei der (6rliiciv.de- Vcstv. Grtskraukrnkalfe an- und
al.'gemrldrt iverden. Diese Personen sind doppeii an- nnd abzumelden, sowohl bei der poii-
irUickrn -Uridrllriir als auch bet den betrrlfrndrn Krankrnkaisrn. Bei Einzügen find dlaur
und Lei Auszngen grnnc Formulare zu verwendcn. Unberührt bleiben die Bestimmungen über
die Meldungcn zur Kranken- und Jnvalidenversicherung.
loading ...