Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1911 — Heidelberg, 1911

Seite: XXI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1911/0029
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXl

rükmte Wa886rIrüN8t6) 663 Xovtinentg §rö88ts unä vornekmLto ke8t- unü I<on26lt-
dallo, Ho86n^arten Zsnanot. Vlonumentale Lun8tlia1l6. lm Ilok- unü XationLl-
tlmatsr (8cdill6rdü1in6) täZliede Vor^tellun^en. Xeue8 Ideater im Ro^en^arten.
— Xeu68 Operettentdeater (krüder ^VpolIo). — 8aalbau Variote. — Orö88t6
Linnenbafenanla^en Luropa.8; ßro886 In6u3tri6 von ^Veltruf; Weltbanäel. Oro88-
derroZIiolie^ 8eliIo83 mit vielen 8elien8wür6iZ1cejt6n. Lemerkev^werte Oendmüler
uoü öifentlielie Lauten. ^äFliebs Notorboot-Hafenrunüfalirtev.

2. Xaeli Weinlieim, LurZ ^Vinäeelr unü anäeren I'unlcten. Vlain-Xeebar-
babn oäer 8tra83enbalin. Von ^Veinlieim in äa8 romanti8eb6 Lirbenauer 3'al,
naeb b'ürtb, länäenfel8, Walämiebelbaeb im Oäenwalä.

3. ^Vn äib V6rZ8tra88 6 naeb Heppenbeim mit Ituine, /Vuerbaeb
mlt Kuine, Ne1ibobu8, kel^enmeer, Hi686N8äu1e, äann über ^winZenber^ oäsr
äuZenbeim ^urüeb, allentbalben äis berrlieb8ten b.aubiva1äunA6n.

4. Xeebaraufvvärt8 naeb Lberbaeb, von 8ebön bewaläeten llöben lieb-
lieb um8äumt68, freunäliebe8 8tääteb6v. ?artie naeb äem Kat^enb ueb el.

8ir8ebborn, 8ebön ZeleZen mit kur^, Foti8ober Kirebe, Lr^ebbeimer
Xailells ete.

^wiiiAenber^ mit wobl erbaltensr öur§, bb^entum ä68 Oro88ber20Z8, ein
äuwel mittelalterlieber Kefe^ti^un^bun^t. (Xufentbalt in biberbaeb).

NinneburF bei XeebaiAeraeb, ^ro886 Ituine im äiebten Waläe.

Xeebarel^: 8ebÖn Zele^en, mit alter intere88ant6r Kirebe, 33 Neter bobe
ki^evbabnbrüeke mit b'v88we^, präebti^en ^imbliek in8 Xeebartal bietenä. 8ebIos8
Xeubur^, 8ro88artige8 kanorama von äe88en ^erra886.

HornberA, bei Xeebar^immern, 6iv8t bieblin^aufentbalt äe8 Oöt^ von
HerliebinZen, mit^Itertümern. IIerr1ieb6^u88iebt über äa8 Xeebartal bi8 V imjifen.

^Vimpfen am Ler^, naeb HeiäelberZ 8ebön8te ^.u88iebt am Xeebar,
altertümlieb, mit intere88ant6n Xireben ete.; im lal äis 8tift8bireb6, eine äer
merbwüräigaten Lireben 8üääeut8eb1anä8, in frübAOti^ebsm fran^ö8i8eben 8t^I.

5. birbaeb mit böeb^t intere88anter ^ltertümer^ammlung, Vliebel8taät,
alt68 8tääteben, lvirebe mit präebtiZen Osnbmälern.

6. ^Valäl einin^en, für8tlieb beinin^6N8ebe8 äaZä8eblo88, eine Niniatur-
naebbiläun^ äes 8ebIo8868 211 VVinä8or. Von 8tation Ivailbaeb äureb äen aua-
Feäebnten VViläparb über blrnattbal beciuem r;u erreieben.

7. IZruebaal mit berrliebem Hobobo-8eblo88e.

8. Vlaulbronn über IIrueb8aI, ^rö83t68 unä be8t6rba1ten68 0i8ter/äen8er-
I<Io8ter 8üääeut8eblanä8, Zro88er Ivomplex von bireblieben. blö^terlieben unä
anäeren Oebäuäen au8 romanmeber unä ^oti^eber Xeit.

3. 8 pe ^ er (Habn über 8ebwetr:in^6n). Oro88artiZ8ter romanmeber Ivai 8 e r-
äom von Xöni^ buäwiZ auf äa8 praebtvoIl8te re^tauriert, mit Hnäolf von Ilab3-
bur^8 Orabmal. Oro886 8ammIunZ xräbi8tori8eber unä iömi8eber Xltertümer.
krote8tation8liirek6.

10. ^Vnnweiler 4'al (über Zpe^er oäer buäwi^bafen) mit äen ^mwaltiAen
Iluinen äer b'ai8erbur§ I'rikel^, äann äer Naäenburgib^ebbae ber 8ebl 088)
unver^Ieiebliebe ^U88iebt einer86it8 naeb äer kbeinebene unä bi8 IleiäelberLl,
anäerer8eit8 in äa8 t'el^i^e Voge^enAebir^e; äann llambaeber 8ebIo88 unä
Dürbbeim mit äen Iluinen äer Xbtei bimbur^, äer llartenbur§ unä Fi088-
artiMm altZermani^eben kin^wall (ä'eufeDinauer); bäenboben (8iege8- unä
krieäeimäenlimal äer kfaD, bZI. Villa Imäwi^böbe, Lebän^el).

11. >Vorm8 mit einem äer intero88ant68ten unä Llro88artiA8ten romanmeben
Dome lXibelun^en); ferner äem berrlieben Du tb eräenlemal; äem beriibmten
Hevb8eben Oarten, äer läebtrauenbirebe unä einer reieben Xlterlümer^amlnlnn^
in äer kaulu8birebe.
loading ...