Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1911 — Heidelberg, 1911

Seite: 468
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1911/0534
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
468

ner, Else Weiß, Klara Weiß, H. Wende,
L. Zinrmermann

Handarbeits- u. Haushaltungslehrerinnen:
A. Ewald, Emilie Henninger, M. Schulz,
Hauptlehrerinnen, A. Berger, B. Berger,
E. Berger, A. Clormann, E. Kneucker,

E. Mampel, E. Meyer, I. Probst, L.
Sauer, A. Seitz, Unterlehrerinnen
Diener: K. Heilmann (Sandg. 16), Karl
Lenz (Theaterstr. 9), K. Ehmann (Land-
hausstr. 20), I. Feßler (Vangerowstr. 9),
M. Krambs, (Mönchhofstr. 16)
Schülerzahl: 5168

Volksschule im Stadtteil Handschuhsheim.

Oberlehrer: Ludwig Braun ! Unterlehrerinnen: A. Einhart, E.Schroth,

Hauptlehrer: H. Engel, Georg Heinzel- F. Trunser
mann, O. Lutz, I. Roth, Ludwig Waibel! Handarbeits-u. Haushaltungslehrerinnen:
Hauptlehrerin: Marie Waegner ! Frau Neureither, M. Waibel, Frau Wink

Unterlehrer: H. Döbler, K.Feißt, W. Ga-! Schuldiener: Heinrich Elfner
mer, Schmidt, W. Speck ! Schülerzahl: 716

Bolksschule im Stadtteil Schlierbach.

Schlierbacher Landstr. 81 b.

Hauptlehrer: Gg. Peter Schmitt Handarbeitslehrerin: Frau Böhl

Unterlehrer: A. Münz, A. Wippler Schülerzahl: 149

8. Grojrh. Taubstummrn-Lurse.

(Anstalt für Schwerhörige uud Ertaubte.) — Plöck 61.

Jnspektor: Prof. Dr. Kümmel, Direktor
der Großh. Univ.-Ohrenklinik
Leiter: August Wiedemer
Etatmäßige Lehrer: die Neallehrer Eduard
Tremmel, Eduard Hollenbach, Johann
Finzer und Georg Neuert

Nichtetatmäßige Lehrer: Unterlehrer Her-
mann Stetter und Leopold Haas

Arbeitslehrerin: Katharina Hanfmann

Hausarzt: Dr. Marx, Privatdozent

9. Ltädt. Fraurnarbritsschule.

Leopoldstr. 43.

Lehrpersonal: Berta Menges, Gertrude Weber, Charlotte Waldschütz, Elise Berger und
Elisabeth Brandt

Für die unmittelbare Führung der Anfsicht iiver die Anstalt, sowie die Leitung der
letzteren besteht ein Damenkomitee, wclchem als N0tglieder angehören: Frau Hofrat
Holtzmann, Vorfitzende, Frau Medizinalrar Mittermaier, Frau Oberbürgermeister
Wilckens

10. Llrinkindcraustaltrn.

Stiftungsrat: Obcrbürgermeister Dr. K. I Schriftführer: Stadtratssekretär Veith

Wilckens, Vorsitzender, Alt-Stadtrat E.
L. Ammann, Stadtpfarrer W. Götz,
Stadtrat F. A. Grün, Stadtpfarrer
Schanno, Stadtrat Oskar Schepp,
Schreinermeister Georg Weller

Nechner: Stiftungsrechncr K. Boos

amett-Aus

Vorsitzende: Frl. M. Koopmauu
Anstaltsarzt: Dr. Heinrich Keller

a. Anstalt Heidelberg, Kanzleigasse 1.

Lehrerinnen: Schwcstern Rcgina Kögel,! Schnlerzahl: 240
Luise Breyer nnd Lina Funk !

b. Anttalt Schlierbach (Schlierbacher Landstraße 130.)
Lchrerin: Schwester Elisabeth Hill ' Schülerzahl: 74

Kleinkinde r a n st alt W e st st a d t.

Lcbrperioual: Frl. Marie Eoppius, Barb. Gugemns, Dorothea Müller.

H. Fröbklverein. E. P.

Vorsipender: Proiei'or Roüw
Stellvertr. Vorsilzei:der: VroL Dr. Maler
yiechner: Karl Lonoe

Sclirjftni'uer: Hanpllehrer Lanle
Vornandsmilglieder: Amlmann
Lladl.n! LLuuer, Hanpllebrer

^peäil.

Greber,
loading ...