Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1912 — Heidelberg, 1912

Seite: 442
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1912/0503
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
442

8. Großh. Hauptkeueramt.

Marstallhof 1.

Amtsstunden: vormittags 8—12 Uhr; nachmittags 2-
Kassenstunden: vormittags 8—12 Uhr; nachmittags 2-

-6 Uhr.
-4 Uhr.

Vorstand: Herm. Frech, Oberzollinspektor
II. Beamte: JosefVogehFinanzamtmann,
Otto Pfeuffer, Finanzamtmann
Kassier: Karl Hack

Steuerkontrolleure: Ludwig Belz, Ober-
Steuerkontrolleur,Otto Grieser, Finauz-
assessor

Bureaubeamter: Karl Hoch, Finanzsekretär
Verrechnuugsgehilfen: Reinhold Klenck,

Finanzpraktikant, Philipp Löwenstein,
Theodor Ronellenfitsch, Anton We'zeck,
Finanzasststenten

Oberzollaufseher: Friedrich Zimmermanu
Kanzleigehilfe: Johann Engelhard
Maschinenschreiberiin Else Stritt
Hilfsaufseher: Johann Beierbach
Anitsdiener: Jgn. Scufert

Zollabfertiglmgsstelle beim Hanptsteueramt.

Vorsteher:JosephStahl,Oberzollverwalter
Absertigungsbeamter: David Sauter,
Finanzsekretür

Oberzollaufseher: Peter Albiez
Lagermeister: Anton Gottstein

Zollabfertigungsstelle am Bahrchof.

Vorsteher: Karl Völkle, Zollverwaltcr ! Eugen Pfeiffer, Finauzsekretäre; Hilfs-
Abfertigungs-Beamte: Leonh. Hemberger, j diencr: Ulrich Gabele

Steuereinnehmerei I. Karlstraße 2.

Einnehmer: Georg Graab ! Johann Adam Rauch und Wilhelm

Steuer-Assistenten: Andreas Götzelmann,! Weckeffer
Diese Steuereinnehmerei erhebt:

1. in dem Stadtteil östlich der Graben- und Gr. Mantelgasse und südlich des Neckars
einschl. Kohlhof, Königstuhl, Molkenkur, Schlierbach, Schloß und Wolfsbrunnen:

ai die Verbrauchssteuern mit Ausnahme der vom Schlachthofkassiier zu erhebeuden
Fleischsteuer vom Schlachtvieh,
b) die Verkehrssteuer einschließlich Zuschlag,
e) die Beiträge zur staatlicheu Gebäudeversicherung;

2. in dem gauzen Stadtteil südlich des Neckars:

a) die Vermögens- und Einkommensteuer von den Steuerpflichtigen, deren Familien-
namen mit den Buchstaben V bis mit 6 beginnen,

b) die Gerichtskosten, Sporteln und Nechtspolizeigebühren der Gerichte, die Notariats-
kosten und die Grundbuchkosten.

Steuereiuuehmerei II. Nadlerstr. 1

Einnehmer: L. Staatsmann

Steuer-Assistenten: Adam Albrecht, Jos.
Friedmann, Jakob Trost

und Großen Mantelgasse südlich des Neckars
a—e verzeichneten Gefälle;

Diese Steuereinnehmerei erhebt:

1. in dem Stadtteil westlich der Graben
einschließlich Speyerershos:

die bei der Steuereinuehmerei I unter Ziffer l.

2. in dem ganzen Stadtteil südlich vom Neckar:

a) die Vermögens- und Einkommensteuer von den Steuerpflichtigen, deren Familien-
namen mit den Buchstaben 4 bis 2 beginnen,

b) die Sporteln, Taxen und Strafen der Verwaltungsbehörden und die Hundstaxen,
die Forststrafgefälle und die Stenerstrafgefälle;

3. in der gauzen Stadt einschließlich der Bezirke der Steuereinnehmereien III und IV:
die Vermögens- und Einkommensteuer von den juristischen Perfonen und von den wie

solche zn behandelnden Gesellschafteu.

Steuereiunehmerei III (Stadtteil Neuenheim), Ladenburgerstr. 22.
Einnehmer: Johann Schönthal; Steuer-Assistent: Karl Kohm
Diese Sleuereinnehmerei erhebt:

in dem Stadtteil nördlich des Neckars bis einschließlich der Blumenthalstraßs:
sämtliche Gefälle mit Ausnahme der unter Ziffer 3 von der Steuer-Einuehmerei II
verzeichneten.
loading ...