Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1912 — Heidelberg, 1912

Seite: 477
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1912/0538
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
477

3. Ober-Nealschule.

Kettengasse 12.14.16, Seminarstr. 1, Zwingerstr. 3. 5.

Direktion rOberrealschuldirektor Fritz Witt-
mann(Dprechst.: ll—12 Uhr im Schnl-
gebäude)

Etatmäßige Lehrer: die Professoren Gustav
Holzer, Aug. Ehret, Heinr. Brarrn, Dr.
Karl Wild, Dr. Karl Gernandt, Gust.
Schmidt, Dr. Karl Treibcr, Phil. Onen-
zer, Joseph Greber, Dr. Wilhelm Dorn,
Eduard Jntlekofer, Jos. Niegelsberger,
Dr. Herm. Frey, Konrad Geißinger; die
Oberreallehrer Karl Falh, Frz. Luppold;
die Reallchrer Friedrich Filsinger, Leop.
Auer, Zeichenlehrer Karl Binal, Musik-
lehrer Christian Reitter
Nichtetatmäßige Lehrer: die Lehramts-
Praktikanten Leop. Börsig, Dr. August

Elsässer, Dr. Friedrich Hauck, Dr. Paul
Heyder, Dr. Fritz Sauer, Wilhelm Goll,
Wilhelm Iung, Franz Stärk; Zeichen-
lehrerkandidat Georg Reiß. Neben- und
Fachlehrer:dieStadtpfarrerOttoSchlier,
Friedr. Schultz, Stadtvikar Karl Schenkel
(ev.), Stadtpfarrer Frz. R. Schanno, die
Kaplüne Jos. Kuenz, Linus Hennegriff
(kalh.), Stadtpfarrer Friedrich Seyfried
(altkathol.), Norsänger Julius Krämer
(israel.), Haupilehrer Heinrich Wagner

Schnldiener: Jakob Barth und Hilfsdiener
Joh. Georg Ewald

Schülerzahl: 680 (darnnter 4ö Schüle-
rinnen)

4. Höhere Mädchenschule und Lehrerinnenseminar.

Plöck 40.

Direktor: Geh. Hofrat Dr. Albert Waag

Lehrer: Professoren Ernst Werner, Dr.
Eugen Ehrmann, Hermann Rösch, Wil-
helm L-chulze, Dr. Rob. Leimbach, Dr.
Phil. Roedel; Olcallehrer: Karl Mathes
(Oberreallehrer), Wilh. Steiu, Wilhelm
Wagncr, Christian Götz, Dr. Phil. Noser,
Friedr. Neck, Gustav Behringer; Lehr-
amtspraktikanten: Dr. Bußmann, Adols
Säger, Georg Beck, Heinrich Gretz, Dr.
Otto Schenck

Hauptlehrerinnen: Fräulein Elise Seisen,
Anna Weber, Eharl. Gieser, Frida von
Könitz, Lina vou Reineck, Frida Mayer,
Elise Hauck, Marie Ziebert, Anna von
Schenck

Lehreriuneu: Fräul. Marie Löffler, Marie

Schück, Berta Esan, Leonie Ernst, Marie
Jnnker

Hilfslehrer und Hilsslehriiinen: Dr. Hugo
Bartsch, Musiklehrer O. Autenrieth, Frl.
El. Wenz, El. Lohr.Tanzlehrer E. Bittler
Hilfslehrer für den Religiousunterricht:
Stadtpfarrer: Friedr. Schultz, Dr. Otto
Frommel, Otto Schlier, Mar Weiß;
Professor Phil. Quenzer (evang.), Prof.
Bauer, Stadtpfarrer Raver Schanno,
Augnst Dietrich; Kaplan Linus Henne-
griff (kathol.), Stadtpfarrer Friedrich
Seyfried (altkath.), Bezirksrabbiner Dr.
Pinkuß und Kantor Krämer (isr.)
Schuldiener: Jakob Job; Hilfsdienerinnen
Elise Steinmann, Minna Schnlz
Zahl der Schnlerinnen: 725

5. Gewerbeschule.

Marstallhof 4.

Rekior: Architekt Hermann Lender
Etatsmäßige Gewerbelehrer: Wilh.Weitzel,
Heinrich Mack, Alfred Moser, Otto Kön-
rad, Emil Mattern, Anton Fellhauer,
Emil Linder

Gewerbeschnlkandidaten: Friedrich Vetter
Hilfslehrer: Maschinentechniker Andr. Lotz,
Regierungsbaumeister Albert Leypoldt,
Lehrer Friedrich Klingel

Fachlehrer: Kunstmaler Adolf Krecker,
Kunstschlosser Friedr. Schlicksupp, Zim-
merwerkmeister Wilhelm Schlotthauer,
Buchbinderwerkmeister Fridolin Walter,
Schneidermstr. Scheidt-Darmstadt, Pro-
fessor Süs-Karlsruhe
Schuldiener: Leonhard Gailfuß
Schülerzahl: ea. 1200

6.

Städtische Handetsschnle.

Kettengasse 16.

(Eröffnet 1. April 1900.)

Fritz

Direktion: Ober-Realschuldirektor
Wittmann

Etatmäßige Lehrer: Handelslehrer Georg
Wiuterbaner, Joseph Nepple nnd Ernst
Zachmann

Lchrer im Nebenamt: Frl. Berger, Prof.
Dr. W. Dorn, Ober-Reallehrer Fran>
Luppold

Schuldicner: Jakob Barth
Schülerzahl: 430 (18 Klassen)
loading ...