Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1912 — Heidelberg, 1912

Seite: 487
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1912/0548
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
487

NechtsschiiWelle für F-rauen und
Mädcheu, Heidelberg.

(Eingetragener Lerein.)

Varsitzende: Frau Canülla Jellinek, Lun-
senstraße 15

Schriftfi>hrerill:FranEmmyBaner,HauPt-
strasze 242

Rechneriil und stellvertr. Vorsitzende: Frl.

Marie Wellhansen, Leopoldstr. 50
Arbeit-sansschuß: Fräul. Lola Fleischmanu,
Frau Auna Heinsheimer, Frau Sallie
Loeb-Nllmanu, Frau Anna Löwenthal,
Frl.Maria Rönner,FrauAnna Sanmely,
Frl. Hilda Stock

Sprechstnttden: Dienstags von 6 bis 8 Uhr
Leopoldstr. 43, Frauenarbeitsschule eine
Treppe hoch

Zahl der Mitglieder: 165

SchweizerUnterstützungögeseltschaft

Helvetia.

Prasident: Dr. R. Moser
Unterstntzuugen wcrden nur in der Her-
berge zur Heimat ausbezahlt

Sparvereiu Saxonia.

Vorstand: Hormann Kuh, Hauptstr. 22

1. Äassier: Fritz Grnber, Vahnhofstr. 25

2. Kassier: Fritz Ziegler, Kleinschmidtstr.
Mitgliederzahl: 1500

Sterbekasse des Sparvereius
Saponi a.

Kassier: Fritz Grubcr, Bahnhofstr. 25

2lllg. Deutschcr Iagdschulz Verein

(A. D. Z. V.)

Bezirk Heidelberg.

Vorstand: Major Brand
Stellvertreter: Hotelbesitzer E. AUchel
Zahl der Rlitglieder: 155

Alter Tierschutzvereiu.

(Eingetr. Vcrein)

Gründnng: 10. April 1898
Verband der badischen Tierschutzvereine.

1. Vorstand: Professor Qnenzer

2. „ : Städt. Tierazt Fr. Wiemann

Schriftführer: Polizeikommissär Mitsch
Schatzmeister: Bankproknrist Jul. Dörffel
Beisitzende: Jhre Hoheit Prinzessin Wil-

helm von Sachsen-Weimar, Frau Elise
Ascher, Karl Christ, Privatm., Obe'--
lehrer G. Herrigel, Frl. K. Klein, Frau
Soni Maier-Guny Großh. Hofschauspie-
lerin a. D., Dr. AUttennaier,Medizinal-
rat, H. Rösch, Prof., Stadtpfarrer Frdr.
Schnltz, Frau Oberförster Schtvarz in
Neckargemünd, Stadtpfarrer Seyfried,
Frau Generalmnsikdirektor Wolfrum,
Schlachthof-Direktor Zahn

Vcreinsdiener: Friedrich Ackermann
Zahl der Mitglieder: 350
Tierheim: Steigerweg 55.
Geschäftsleitung: Großh.Polizeikom-
missär Alitsch und Frl. K. Klein, Bahn-
hofstraße 31.

Neuer Tierschutzverein.

Vorstand: prakt. Ticrarzt Kacser
Vorstaudsdamen: Frau Pros. Gern, Frl.
Rückert, Frl. Beuth, Frau Niünch, Frl.
Walter

Vereinsbureau: Schloßberg 7
Sterbekasse Mliunz.

1. Vorstand: Franz Bub-Oberfeld

2. „ : August Hartnagel

Kassier: Wilhelm Wagner, Jngrimstr. 26

^ Bciräte: Alex. Heimberger und Phil. Stech
Beirat u. Diener: Wilh. Knoll, Sandg. 8
Mitgliederzahl: ca. 700

Bürgerliche Stervekaffe.

(Früher Feuerpiquetskasse.)
Gegründet 1827.

I. Vorstand: M. Schweikart

II. „ Louis Seelig
Rechner: Ph. Riegler
Gegenrcchner: Karl Huber
Schristführer: W. Felder
Mitgliederzahl: gegen 2000
Sterbegeldbetrag 400

Diener: Wilhelm Beierbach, Plöck 3

Sterbekassenverein Germania.

Vorstand: Fr. Oeldorf, Malermeister
Kassier: H. Schmahl
Schriftsührer: W. Beck
Diener: W. Edelmann
Mitgliederzahl: 1800

Kranken- und Sterbekaffeverein
Neuenheim.

1. Vorstnud nnd Rechner: I. Dippel
Schriftführer: Ph. Karch
Beirat: Fritz Sieber, Georg Heisz, Georg
Bendinger

Medicinalverband Heidelberg
und Umgebung.

1. Vorsitzender: Aug. Hartnagel

2. . „ Joh. Schmiedberger
Hauptkassier: Ludwig Schenk
Mitglicderzahl: 2000

Allg. Kranken- nnd Sterbekaffe der
Metallarbeiter.

E. H. 29 Hamburg. Filiale: Heidelberg.
OrtSvorstaud: Albert Kempf, Plöck 9
Kassier: Otto Koch, Ziegelgasse 5
Mitgliederstand: 215
loading ...