Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1912 — Heidelberg, 1912

Seite: 503
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1912/0564
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
503

Freitag Abend: Kegelgesellschaft in der
Harmonie

I. Vorsitzender: Prof. Dr. Herm. Freh

II. .. Direktor Ludwig Hergert
I. Schriftführer: cand.phil.Hans Knüpfer
II. „ Johannes Vollrath

I. Kassier: Wilhelm Kesfelbach

II. „ Heinrich Knauber
Jnstrnktoren: E. Grumme, cand. phil. Al-

bert Hirn, stud. phil. Otto Reeg ^
Boothausverwalter: Heinrich Reisig
Beisitzer: Gustav Bächls, Wilhelm Nohr-
mnnn, Architekt Müller
Vertreter der Passiveu: Direktor Wittmann,
Hch. Nagel, A. Schermers
Leiter der Schüler-Abteilung: Prof. Dr.
Hermann Frey

Vertreter iin Ortsausschuß d. Heidelberger
Rudervereine: Ludwig Neisig
Damen-Abteilung
Mitgliederstand: 200

Schachklub.

Lokal: Cafe Häberlein.

1. Vorstand: BuchdruckereibesitzerE.Amann

2. „ : Nedakteur Montua

Spielwart: Rud. Varber
Bücherwart: L. Tscherkoff
Hauptspielzeit: Mittwoch nnd Samstag

Abeud, daneben: Dienstag und Freitag
Nachmilag

Arbeiter-Schach-Klub Heidelberg.

Vorsitzender: Heinrich Berlinghoff, Gais-
bergstraße 77

Spieltage: Sonntag Vormittag und Mon-
tag Äbend

Klublokal: Gewerkschaftshaus

Schlaraffia Haidelberga (E. V.)

gegründet 1883.

Marstallstraße 6 (Bürger-Kasino).
Geiellschaftsabend: Donnerstag 9 Uhr
Adresse für Briefe: Dr. I. Frdr. Meißner,
Hochschuldozeut, Postfach 3

Schlittschuhklub Heidelberg.

Vorstand: Hauptmann z. D. O.Stoy, Hand-
schuhsheimer Ldstr.8, Vorsitzender, Prof.
Dr. Ludwig Sütterlin, stellvertretender
Vorsitzender; Prof. Dr. Ullrich, Schrift-
führer und Rechner

Beisitzer: BürgermeisterProf.Dr. E.Walz,
Stadtrat Alois Joerger, Oberamtsrichter
H. König, Geh. HofratDr.Bartholomae,
Rechtsanwall Edw. Leonhard

Schützengesellschaft Fortuna

(gegründet 1893).

Oberschützemneister: Ludwig Dörsam
Schützenmeister: Otlo Zäger, Hch.Rohleder
Schriftführer: Philipp Kamm
Rechner: Emil Schöllinger

Schützengeselischaft Heidelberg.

Lokal: Bremeneck.

1. Schützeumeister: Ernst Klocke

Schützerr-Gesellschast „Tell"

Heidelberg.

Lokal: Hotcl Reichshof
Schützenmeister: Olto Schenk
Kassier: Willy Audorff
Schießabend: Mittwoch

Schützenbereiu E. V.

Oberschützenmeister: Emil Roesler
Schützenmeister: Karl Ditteney
Schriftführer: Georg Meiners
Kasfier: Friedrich Wolf
Verwaltungsrat: Franz Hirt, Emil Edel,
K. Schmidt, Karl Wolff, Johann Mohr,
Louis Schaaff, Valentin Mock
Zahl der Mitglieder: 180

Erster Heidelberger Schwimm-Klub
„Nikar"^ gegr. 1906.

1. Vorsitzeuder: Direktor Friedr. Kuckuk

2. „ Bankdirektor Alb. Dorn
Vorsitzende der Damen-Abteilung: Frau

Direktor Zahn

1. Schriftführer: Bankbeamter Johanu
Lautenschlager

2. Schriftführer: Kaufm. Fricdrich Voth

1. Kassierer: Bankbeamter Albert Wolf

2. „ Bautechniker Otto Lusfi

1. Schwimmwart: Kaufmann Otto Noe
Schwimmwart d. Jugendabtsilung:Justiz-
aktuar Adolf Koch

Schwimmwarte der Damen - Abteilung:
Kaufm. Theodor Ulmer, Rudolf Wols,
Frl. Paula Brauer

Zeugwart: Flaschnermstr. Ferd.Obermeier
Materialverwalter: Damenschneider Zul.
Kopp

Beifitzer: Frl. Lina Schreiner, prakt. Arzt
Dr. P. Bönner-Plankstadt, Kfm. Adolf
Glöklen, Direktor Josef Knaute, Werk-
meister Adolf Koch, Rechtsanwalt Karl
Singhof, Bahnassistent Älb. Weipert
Mitgliederzahl: 348

Sozialdemokratische Partei.

Lokal: Goldener Nömer.
Parteisekretariat: Neug. ö, 1 Treppe
Parteisekretür: Emil Maier

Vereinigte Tmmerschast.

Vorsitzender: Osk. Bundschnh, Bankdirektor
Turnwart: RudolfVolk, Schuhmachermstr.
cschriftführer: Hauptlehrer Fritz Frey

Turnerbund.

Uebungsraum: Gymuasiumsturnhalle,Ein-
gang Fahrtgasse.

Uebnngsabende: Montag und Donnersrag
von 8 bis 10 Uhr
loading ...