Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 467
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0532
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
467

d.

2)

d.

Porto bis 10 Meilen (1. Zone) ... 20 Ps.

über 10 ..40 „

Versicherungsgebühr für je 300 Mark . . 5 „

mindestens jedoch.10 „

Die Taxe erhöht sich für unfrankierte Briefe mit Wertangabe inner-
halb Dentschlands und nach Oesterreich-Uugarn um 10 Pf. für den Brief.
Nach den übrigen Ländern ist die Taxe vorauszubezahlen.

I? Für Pakete ohne Wertangabe innerhalb Deutschlands nnd nach Oesterreich-
Ungarn ist zu entrichten:

1) Bis Zum Gewicht von 5 Kilogramm einschließlich:

n. bis 10 Meilen (1. Zoue).25 Pf.

b. anf alle weitere Entfernungen.50 „

Beim Gewicht über 5 Kilogramm:

n. für die ersten 5 .Kilogramn: die Porto-Ansätze unter 1,

für jedes weitere Kilogramm oder Teil eines Kilogramms bis 10
Meilen (1. Zone) 5 Pf., über 10—20 Meilen )2. Zone) 10 Pf.,
über 20—50 Meilen (3. Zone) 20 Pfg., über 50—100 Meilen
(4. Zone) 30 Pf., über 100—150 Meilen (5. Zone) 40 Pf., über
^ 150 Meilen (6. Zone) 50 Pf.

Für sperrgnt wird das Porto unr die Hälfte der vorstehenden Sätze erhöht.
Für stinfrankierte Pakete bis 5 Kilogramm einschließlich tritt ein Porto-
zuschlag von 10 Pfennig hinzu.

6. Für Packete mit Wertangabe innerhalb Dcntschlands und nach Oesterreich-
Ungarn wird erhobcn:
u. das unter U bezeichnete Paketporto,
b. die unter Ub bezeichnete Versicherungsgebühr.

II. Postpakete nach fremden Ländern meist bis 5üZ. Die Pakete dürfen in
der Regel in keincr Ansdehnnng 60 am, im Umfang nicht 20obüm übersteigen.
Äußerdem sind Poftfrachtstiicke nach fremden Ländern zur Beförderung
znlässig. Ueber die dabei in Betracht kommenden Taxen u. f. w. erteilen
die Postanstaltcn auf Verlangen Auskunft.

1. Briefsendungen im Orts- und La ndbestellbezirke nach dem Stadt-
bezirk Heidelberg, cinschl. Neuenheim, Handfchuhsheim, Neuenheim College,
Landhäuser längs des Neckars einschließl. Haarlaß, Schloßruine, Schloß-
hotel, Hotel Bellevue, Niolkenknr, Wohnhäuser im Klingmteich, Speierers-
hos, Königstnhl, Stcrnwarte, Kohlhof und Friedhofgartnerei, sowie im
N a ch barortsverke h r, welchcr umfaßt: Heidelberg-Schlierbach (Wolfs-
brunnen) und Ziegelhausen (Bärenbach, Petersthal, Stift Neuburg, Stifts-
mühle): frankiert unfrankiert

1. Porto für Briefe bis 250 Gramm ... 5 Pf., 10 Pf.

2. „ „ alle anderen Sendnngen siehc unter .4 III—Vll, L—<4.

U. Bestellgebühren für den Stadtbezirk Heidclberg einschl. Nenenheim:

a. für eine Postanweisnng

b.

6.

0

5

10

5

10

20

10

15

Pf.

eine Zahlungsanweisung bis zu 1500 Mk. .

„ über 1500—10000 Mk.

einen Geldbrief bis zn 1500 Mk......

„ „ „ über 1500-3000 Mk. . . .

„ „ „ „ 3000 Mk.

ä. „ ein Paket ohne Wertangabe bis einschl. 5 Kilogramm
„ „ „ „ „ " über 5 Kilogramm .

Gehören 2 oder 3 Pakete zu einer Begleitadresse, so wird für das schwerste
Paket die postordnnngsmäßlge Gebühr, für jedes weitere Paket aber nur
eine Gebühr von 5 Pf. erhoben.

§. für Pakete mit Wertangabe werden die Ansätze unter o. und 1., oder
wenn der Ansatz unter ci. höher ist, dieser berechnet.
Eilbestellungen: Aufschlag sür Briese, Postamveifungen, Geldbriefe, Ab-
lieferungsscheine uud Postpaketadressen 25 Pf., nach Orten im Landbe-
ftellbezirkc 60 Pf, für je 1 Paket 40 Pf., Landbestellbezirk 90 Pf.

Znr kllachtzeit (10 N. bis 6 Vst kommt die Eilbesteitung nur danu zur
Ausführnng, wenn dies auf der snendung vom Absender durch einen Ver-
merk besonbers vertangt wird.
loading ...