Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 526
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0591
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
526

Turnzeiten: Montag und Freitag von 8
bis 10 Uhr abcnds
Mitgliederzahl 65

Obmann: Paul Hesse, Schröderstr. 40
istellvertreter: Karl Kohl, Bahnhofstr. 15
Turnwart: Oskar Leistner, Ziegelgasse
Dietwart: Nechtsanwalt Fr. A. Schmidt,
Haupistr. 72

Schriftwart: Karl Schmnann, Bahnhof-
straße 29

Säckelwart: Iean Seisert, Hauptstr. 58
Biicherwart: Franz Lanf, Uferstraße 48

Velocipedisten-Verein.

Vereinslokal: Stadt Bergheim.

I. Vorstand: Hch. Löhr

II. „ M. Körner
Schristführer: I. Knippschild
Kassier: F. Franke

Fahrwart: W. Eiberger und C. Koch
Zusammenkünfte: Jeden Freitag 9 Uhr
Zahl der Mitglieder: 50

Windthorftbund Heidelberg.

Lokal: Gesellenhaus (Plöck).
Vorsitzender: Fabrikant Jul. Neuhaus
Mitgliederzahl: 20 tätigc, 40 unterstützende
Bnndesabende: Mittwochs

Verein Württembergia.

Vereinslokal: Zum Gutenberg

Ehrenpräsident und I. Vorstand: W. Zeeb
II. Vorstand: Julius Münzenmayer
Kassier: A. Schlagenhauf
Schriftsührer: Friedrich Prosy
Diener: Abendschein
Zahl der Mitglieder: 150

Badischer Landesverband im Ver-
bande von deutschen mittleren Be-
amten ans dem Zivilanwärterftande

(Sitz Heidelberg).

Vorsitzender: Telegr.-Sekretär Kumm
Schriftführer: Postassistent K. Walch
Kassenfnhrer: Ober - Telegraphenassistent
Volk

Mitgliederzahl: 500

Berband von dentschen mittteren
Veamten ans dem Zivilanwärter-
Stande.

(Ortsgruppe Heidelberg.)

Vorsitzender: Telegr.-Sekretar Kumm
Schristführer: Postassistent Baier
Vereinslokal: Nassaner Hof
Mitgliederzahl: 45

5. Kunst-, Mnslk-

Kunst-Verein. E. V.

Ausstellnngslokal: Stadthalle II. Stock,
Eingang VI Neckarseite, Westecke.
Geöffnet täglich von 11—1 Uhr mit Aus-
nahme vom Samstag (Hängetag)
Vorsitzenoer: Architekt Rektor H. Lender

Stellvertr.Vorsitzender:DirektorDr.Lucken-

bach

Rechner: Prioatmann I. Nagel
Schriftsührer: Gewerbelehrer A. Fellhauer
Vereiusdiener: Jak.Beck, Schreiner, Hanpt-

Zabl^der Mtglieder: 380

Zahl der 1911 ansgest. Kunsttverke: 2000

Zahl der Besucher i. I. 1911: etwa 3450

Mademischer Gesangverein.

(Der Verein, der keinen korporativen Cha-
rakter hat, fetzt stch zum Zweck die Pflege
des Gesanges und der Musik unter den
Studierenden.)

Vorstaud wird jedes Semester nen gewählt.
Dmgent: Gcueral-Musikdirektor Professor
Dr. Wolfrum

und Gtsangvereine.

Vizedirigent: Hermann Poppeu
Probelokal: Musikzimmer im Ncncn Kollc-
gienhaus, im III. Stock

Bachverein.

Vorsttzender: Dr. Lobstem
Schriftführer: Dr. Huber
Musikdirektor: Geueral-Musikdirektor Prof.

Dr. Philipp Wolfrum
Rechner: Buchhündler F. W. Rochow
Vereinsdiener: Stäbler, Hirschstr. 15
Zahl der Mitglieder: 175

M « si ka li sch e Gesellsch aft.

Vorstand:Geh.HofratBraune,Vorsitzender,
Rudolf Pfeiffer (in Fa. Eugcu Pfeiffer,
Hofmusikalienhdlg.), Kassier, Alt-Stadt-
rat Winter, Vchriftführer, Prof. Koehler,
Oberstleutnant Ligniez, Nechtsanwalt
Dr. Schoch, Rechtsanwalt Dr. Schott-
ler, Bürgermeister Professor Walz

Altkatffolischer Kirchenchor.

Vorstaud: Stadtpfarrer Seyfried
Dirigentin: Cellistin A. Ballio
loading ...