Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 531
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0596
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
531

10 Pfennig-Strecken.

Bhf. Schlrerbach

Jägerhaus

Tenfelskanzel

Nosenbusch

Karlstor

Kornmarkt

Ludwigsplatz

bis

Märzgasse

Bismarckplatz

Bunsenstraße

Bunsenstraße

Kronpriuzenstraße

Römerstraße

Schlachthaus

Tcufelskanzel

Karlstor

Kornmarkt

Ludwigsplatz

Märzgasse

Bismarckplatz

Bunsenstraße

Römerstraße

Ladenburger Str.

Kronprinzenstr.

Schlachthaus

Kußmaulstraße

Fricdensstraße

Schlachthaus

Kußmaulstraße

Römerstraße

Ladenburger Str.

Kußmaulstraße

Lavcnburger Str.

Tarkf.

Rosenbusch

Karlstor

bis

Kornmarkt

Kronprinzenstraße

Ladenbnrger Str.

Kronprinzenstr.

Schlachthaus

Kußmaulstraße

Friedensstraße

Schlachthaus

20 Pfennig
Bhf. Schliorbach
Jägerhaus
Teufelskanzel

bis

Rosenbusch

25 Pfennig-
Bhs. Schlierbach bi's
Jägerhaus „

15 Pfennib-Strecken.
Schlierbach bis Kornmarkt

Bhf

Jägerhaus
Teufelskanzel
Roseubusch

Schlachthaus

Friedensstraße

Streckeu.

Ludwigsplatz

Bismarckplatz

Kronprinzenstr.

Kußmaulstraße

Schlachthaus

Friedensstraße

Strecken.

Bismarckplatz

Kronprinzenstr.

Schlachthaus

Kußmaulstraße

Friedensstraße

Ludwigsplatz
Märzgasse
Bunseustraße
Nömerstraße
Abon nements.

Leuselskanzel

30 Pfennig-Strecken.

Bhf. Schlierbach bis Kronprinzenstr.
„ „ Schlachthaus

„ „ Friedensstraße

werden ausgegeben:

Iahreskarten, giltig für sämtliche Stadtlinien zum Preise von Mk. 108.—
Jahreskarten, giltig für die Stadtlinien ohne die Linie Karlstor-Schlierbach zum

2.

3.

4.

5.

6.
7.

Preise von Mk. 102.—
Mouatskarten, giltig für
Monatskarten, „ „

Monatskarten, „ „

Monatskartsn,
Monatskarten,
Mouatskarten,

eme

10 Pseunig-Strecke Zum Prsise von
15

„ „ „ „ „

9s)

„ „

„ 2o u. 30 „ „ „ „ „

sämtl. Stadtlinien ohne die Linie Schlierbach
„ „ mit der Linie Schlierbach

Mk. 6.20
„ 8.20
„ 9.20
.. 10.20
10.20
12.40

einschlicßlich Fahrkartensteuer.

Diese Karten sind nicht übertragbar und werden nur vom ersten eines Monats
ab anf dem Vureau der Gesellschaft, Vcrgheimer Str. 4, Werktags von morgens
7 Uhr bis abends 7 Uhr und Sonn- und Feiertags von 9—10 Uhr vormittags
ausgestellt. Gegen Einsendung des Portos werden die Karten dem Besteller auch
dnrch die Post zugestellt. — Vergütung fnr Nichtbsnutzung wird nicht gewahrt.

Geht eine Karte verloren, so ist der Direktion hiervon unverzüglich Mitteilung zu
machen. Dem Verlierer wird dann auf Wunsch gegen Entrichtnng einer Gebühr von
2 Mk. für eine Jahreskarte und 1 Dik. für eine Monatskarte ein Duplikat ausgefertigt.

8. Zehnfnhrten-Heftchen zum Preise von Mk. 1.— und Fünszigfahrten-Heftchen

zum Preise von Mk. 4.50.

Die Fahrscheine dieser Heftchen berechtigen zmn Besahren einer 15 Psg.-Strecke
nnd sind übertragbar, jedoch darf ein Fahrschein nur von einer Person benutzt werden.

Bemerkungen:

1. Ein Kind untcr 4Jahren in Begleitmig einer vollzahlenden Person (Jahres-
und Monatskarteninhaber ausgenommen) ist srei, sofern fiir dasselbe kein besonderer
Platz beansprucht wird.

2. Für 2 Kinder nnter 4 Jahren in Begleitung einer vollzahlenden Person ist
1 Fahrschein zu lösen.

3. Handgepäck, für das kein besonderer Platz beansprucht wird nnd dessen Abmes-
ungen 35X25X25 cm incht überschreiten, wird srei befördert. Für jedesandereGepäck-
stück, welches zur Beförderung zugelassen ist, mnß ein lOPfg.-Fahrschein gelöst werden.

4. Die Abonnemcntskarte ist den Schaffern und den revidierenden Beamten
unaufgeforderr vorzuzeigen, widrigenfalls der Jnhaber seines Abonnements un-
geachtet den fahrplamnäßigen Preis zu zahlen hat.

4. An den Halrestellen wird nur auf Wunsch gehalten. Umfteigen ist nnr
an den Haltestellen Hauptbahnhof, Bismarckplatz nnd Karlstor in den nächsten nicht
loading ...