Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 554
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0621
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Oie Nbfulir des kellrichts, dcs Schners und der
tzausljattungsLbfälle.

OttspoUzeilichf Vorschnft vom 6. Dezembrr 1888 am Grund des 87LP.-Lt.-G.-B-,
A.-O. vom 23. Dezcmber Ibvö und Z 3V0 Ziff. 10 N.-Sl.-G.-B.

nal die betresfenven (kingänfle offen findet, dnH dasselbe dle Olefähe leickt
wabrnebmen, imd dah das Auflnden rbres Indalls obne Berzug grschehrn
kann.

r< 6. Tie dcn Keüricht und die Abfälle entbaltenden Gefähe müsscn
vollftündig dicht, haltbar und mit zwei Henkeln versehen fein. Sie dürfen

^ 7. D<rs Abfubrpcrsonal ist verpflichtct, in jcdcm Hause d^e Gcfäf^,

8. Ausgeschlofsen von der unentgeltlichen Abfuhr ftnd die gewerb
lichen Abfälle der Ulrin und Grohindusrrie und zwar sowohl FeuerungS-
rürkstände, alS Materialabfälle sowie Bauschutl.

§ 9. Das Ginwcricn von Straftcnkchricht odcr HaushaltungSabfallcn
in die Abortgruben und ?lbtritttonnen ist ftrenge verboten.

§ 10. Wcgen der Abfuhr Schnccö tvird jeweils fcitcns dcr städtifchcn
Abfubranftalt von Fall zu Zall das Nötifle vorgckchrt werden. Das Am-

dcs P.-Ll.»G.-G., 9 Zitt. l V.-O. vom 27. Iuni 1874, die Sichcrung dcr

öffentlichen Reinlichkeit und Gesundheit betr. und 366 Ziff. 10 des R. St -
G.-B. mit Gcldftrafe bis zu 60 Mark odcr mit Haft biö zu 14 Tagcn beftraft
^ ^ 12. Diese Vorschrifr tritt nrit dcm 1. Ianuar !889 in Kraft. Durch
loading ...