Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 557
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0624
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
-V. an Geld bis zu 15ll Mark bestraft.

Kie Vadeordnung für die Mdkischr Vadranyalt in Kchlierbach.

OrtSpolizeiltchr Vorscbrift vom 27. Zuli 1898.

§ 1. Die stüdtische Vadcanftalt ist vom. 15. Mai bis 15. September von
morgens 7 Uhr an bis zur Abenddämmerung zur uncntgeltlichen Bcnützung
.^eöffnet.

8 2. Kindern unter 9 Jahren cft der Eintritt in die Anftalt nur in
'Seglcitung E-rwachsener gestatter. Schulpflichtige Kinder dürfen die Anstalt
nicht währcnd der Schulzeit uud nicht nach 6 Uhr des AbendS besuchen.

^3. A^ußer^lb Ixr Anftalt^darf nienmnd entklcidet ^rumMhen oder

an Geld^biS^zu 150 Mark*^straft. ^ ge aß § 92 P.^St.

Lrichen- und Frirdftof-Srdnung.

Ortspolizeiliche Vorschrist vom 6. Tezember 1899.

Nicht in Kraft für den Stadtteil HandschuhSheim.

Auszug (s. Mitsch, Orts- und Bezirkspolizeiliche Vorschriften S. 44, Verlag
vorr I. Hörning).

I. Aufsichtsbehörde, Personal, allgemeine Bestimmungen.

Z 1. Dte Uebcrwachung dcs VollzugS der Lcichcn- und Friedhof-Ordnung

8 2. Auf Antrag der Fcicdhof-Konmnsiion tvevden vom Stadtrat an-
gcstellt und vom Bezirköamt vcrpflichtct:

1) Der Leichenordner.

2) Die Leichcnwärlrr und -wärterinnen.

3) Die Leichenträyer.

4) Der Leichenhalleaufseher.

5) Der Friedhofausseher.

6) Der Totengräbcr.

Die Leichenschauer find vom BezirkSamt angestellt und auf die Dienft.
roeisung für Leichenschauer verpflichtct.
loading ...