Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 567
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0634
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
567

Kommandant der freitvilligen Feuerwehr oder dcsien Stellvertreter.

Z 9. Dem Grohh. AmtSvorfiand bcM. desicn SteÜvertreter steht die

streuen.

8 11. Müstige Zuschcruer sind von der Brandstätte fortzuweiseru Gltern,
Bormünder und Erzieher sind verpfüchtet, ihre jugeichlichcn Angehörigen

Lsuchvrrbot im Kkavtttzraker.

OrtSpolizeiliche Vorschrift oom 23. Mai 1908 auf Grund deS § 368 Ziffer 8
R.-St.-G.-B.

Da» Rauchen ift in sämtlichen Röumen de» djesigen StadttheaterS verboten.
Zuwiderhandlungen konnen auf Grund des ß 368 Zisi. 8 R -St.-G -B. mit
Geld bts zu 60 Mk. oder Hast bir zu 14 Tagen bestraft werden.
loading ...