Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 568
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0635
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
566

Ktratzenpoirxoi-Srdnvng für dto Ktadr Heidrlvrrg.

Orl-polizeiliche Dorschrift vom 1. Iuni 1902.

AuSzug (s. Mitsch, OrtS- und BezirkSpolizeiliche Vorschristen S. 94, Verlag
I. Hörning).

lichen Plätzen und Brücken auch Privatstraßen, wclche^dem offcnllichen i8cr.
kchr geöffr»et find.

I. Benühung der öffentlichen Ttraßen.

L. I r^r A l l g e m e i n^e n.

einkehrenden^uhrwerke an folpcndcn Plähen geitatlct: auf dcn Stratzen auf
der Öft-, Weft» und Südscite dcs Karlsplatzcs, wofür zur Metzzeit dcr äst-
lrche Teil der Karlftraste ncbst dcr Plankcngasse benüht tverdcn kann.

Nachtzeit. ^ ^

durch rote Lotcrncn benrerklich zu machcn.

§6. DasBcladenundEntladen vonFuhrwerkcnauf den
S t r a st e n.

Werdcn Waqcn zum dwcckc dcS Beladens und Entladens auf der Strabc
aufgeftellt, so müffen fie dicht am Gehtvcg und parallel mit dcmselden halten.

DaS Abwcrfcn schwcrer Gegcirständc auf das Pflastcr oder die Gehweg.
deckung ist untcrsagt; insbcfondcre müsien Fäffer, Kiften und dergleichen
loading ...