Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 570
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0637
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
K70

§ 10. HauSnummern, Strahenschilder und Laternen.
Jeder HauSeigentümcr nruh cs Lulden, datz die Stratzennamen, HauS.
nummern, <ÄaS-, Wasscc. und Kabclzeichen, sowie die Dczeichnungen anderer
offentlichen Einrichtuidgen irgend tvctchcr Art an seinenr Eigentum durch
Einmauern oder auf andcrc LLeise angedracht und auSgebessert, auch die zur
Straßenüeleuchtung erfordcclichcn Laternen und die Rosetten dcr eleNrischen
Strahenbahn dort befestigt werdcn.

dcsien Wünschen hinsichtlich dcr Art und Weise der Anbringung der fraglichcn
GegcnstäirLc inöglichst Rücksrchr zu tragen.

§ 11. Gefahrdrohendes Aufstellen vo^ Gegenständen.

lverden.

Tic Läden des unteren StockeS dürfen in keinem FaÜe nur bis zur
Hälfte geschlosicn tverden. Das Oeffnen dcrfclben mutz mit Borsicht ge.
schehen, damit auf der Stratze Borübergehende ducch fie nicht vcrletzt werden.
tt L. i e Einz^aumun^ d e^r G r u n dst ü ck e mit

chen auf Strahen und öffentlichen Platzen durch Kinder mrter 14 Jachren ist
untersagt. (8 42 d ALs. 5 Gewerbe.Ordnung).

^ Eltern, Pslegeeltern und Vormünder sind für die Uebertretung dieses

Zut. o. AlS AufstellungSorte für die Verkäufer von Backwaren (insbesondere von
° Fastenbreheln) sind solgende Plätze bestimmt:

1. der Wredeplatz,

2. der Marftplatz,

3. der Kornmarkt,

4. der KarlSplatz,

7. der WilhelmSplatz,

5. der BiSmarckplatz (mit AuSschlutz deS GartenS).

1V. der Platz vor der neuen Brücke,

11. der nordliche Tei! deS Bahnhofvorplatzer, Platz vor dem Nain-
Reckar.Bahnhos

»ry. o. 12. der Platz am Klingentor,
r.xk.s tsix Umgebuna der Molkcnkur,

14. die Ecke der Leopold- und Rohrbacher Stratze,

1b. die Ecke der Römer- und Brrgheimer Stratze.

An drn Plätzen von 12—1b darf nur ein Dertäufer fsch aufstellcn; den
Bäckermeiftern ift eme Einigung über die Benutzung dieser 4 Plätze überlaffen.
loading ...