Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 571
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0638
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Ü71

Die Aufftelluny der Verläuser <m den AufftellungSorten hcrt in einer
Weise zu erfoltzen, dcrft durch dicselbe dcr Verkehr nicht gehemmt ist.

§14. Vornahme von^e rsteitzeruntzen. AuSrufen von

Den Kohlenfuhrleuten und anderen Äewerbetreibenden, welche durch Pfetsen, ^bda,
Läuten und dergleichen ihre Anweienhei^anzukünden ist der überl^te

triscbon Ttoatzerüxchn bcrühren-cn Strvhenitrccken rft ver4«ten.

§ 15. Veranstaltuntz von Aufzügen.

^ Die Veranstaltunb von Auf^ützen. s^ickcl. und Lampionzützen durch di«

bclästitzt oder tzcsährdet werd^i. ^ ^ ^

§ 16. M u s i k a u f f ü h r u n ge n.

ffur tzctvcrbsmäßltze Musikauffübruntzen auf den öffentlichcn Str-atzen
sind die Beitimmuntzcn deS § S3 b dcr GctvcrbeMrdnuntz und § 57 der
Badischen Boll,^utz s.Verc^dnunfi zur Gc^rbc.<)rdnuntz mahtzebend.

§ 17. Perbrennen von G e ge n st ä n d« n . Tcerkochen.

DaS Verbrennen von Gcgenftänden, daS Kochen von Asphalt, Teer und^
loading ...