Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 572
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0639
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
572

Strah« mit einem den Eckxill dänrpfendcn Mntcrial gedeckt wird.

Die Msperrung eriolqt auf Anordnuns; des BezirkSamtS durch das
siädtischc Tierbauarnt auf Kostcn dcs BeranlasserS.

tung solchcr und äln,Iick>er die Ordnung des Slrasierwerkehrs beAweckenden
öffentlichen Anschlägen und Warnungen ist strafbar.

II. Dorschnften übcr den Fußgänger-Berfebr.

§ 2t. Allgemeines Ausweichen dcr Fustgänger auf den

Es ist^ccboten. den Perkehr auf den^Ge^vegen durch ungercchtfertigtes

K 22. Verbot des ReitenS und FahrenS auf den Gch.
wegen^ sowie des TragenS umfangreicher Gegenstände.

wege zu schaffen; ein Beladen von Fuhrwerlen auf den Gehtvegen isi vcr-
boten.

Bcim Vcr-rtngen von Halz, Kohlcn u. s.w. iu die Kellerräume ^st^der

der Ausienseite von Gebäuden.

Ver Vornahme von Arbeitcn an der Ausienseite der GeLaude, wie Ab-
wai'cben dcs VerputzeS, Einsetzeu und Abnehmen der Läden und Vorfenster
loading ...