Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1913 — Heidelberg, 1913

Seite: 574
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1913/0641
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
574

werl dem letzten in der Rechc anschliehcn. Kein Fnhrwerk darf auS der
Reche anÄbr«hen, lvorfcchrvnde Fuhrtvcr^ üderholem oder fich gervalrsam in
die Reihc eindrangen.

39. Ausweichen.

Fuhrwerk, Reiler usw. sind schuldig. den entgegenkommenden Fuhr«
werken, Reitern uftv. uuf die rechte Scite auSzuweichen.

6-eschlosscn morschiercnden Truppen. und Feuerwehrabteilungen, Lei.
chenzügen oder sonsngen offcnllichen Aufzügen, im Ticnst« befindlichen
Fuhrwerken der Feuerwehr uird den zur Besprengung und ReiniHung der
^trahen verwendeten GiehQpparnten und Kehrmaschinen müsien duhrwerk
und Reiter ausrveichen. <Äeslattet dieö die Oertlichkeit nicht, so mutz so lanae
still gehalten werdcn, bis jene vorubcr sind. Fuhrwerken der Feuerwehr

Tcuppenabrcilungen, Aufzüge usw. in gleicher Weise Raum zu geben, be-w
still zu halicn verpslichtct.

E ^ 40. E^i n b i c ge n U fnwe n de n. ^ ^

tz 41. A n h a l L e n.

zugeben.
loading ...