Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1914 — Heidelberg, 1914

Seite: 453
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1914/0524
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
453

K-mzleiassistent: Albert Lenz, Kanzleige-
bilfen: Karl Bayer, Jakob Morast, Ma-
schinenschreiberinnen: Marie Schmidt,
Klara Kumpf und Emilie Falschebner
Notariatsdiener: Ernst Falschebner in
Heidelberg

Distrikts einteilung:

Notariat I. (Stadt Heidelberg links des
Neckars und östlich einer vom Neckar
durch die Bauamtsgasse, die Friedrich-
straße, Schießtorstraße ziehenden Linie
mit dem Stadtteil Schlierbach, dem
Schloßberg und der Molkenkur, dem
Wolfsbrunnen, Kümmelbacherhof, Kohl-
hof, Königstuhl u. Speyere.hof)

Notariat II.' (Stadt Heidelberg links des

Neckars und westl. der oben bezeichneten
Linie ohne das zum Distrikt III gehörige
Rohrbacher Viertel)

Notariat III. (Das sogen.Rohrbacher Vier-
tel, das heißt der westl. durch die Staats-
bahn nach Karlsruhe und nördlich durch
die Odenwaldbahn begrenzte Stadtteil,
die Gemeinden Eppelheim, Kirchheim und
Wieblingen)

NotariatlV. (Stadtteile Heidelberg-Neuen-
heimund Handschuhsheim, dieGemeinden
Dossenheim mit Schwabenheim und Zie-
gelhausen)

Notariat V. (Die Gemeinden Leimen, Nuß-
loch, St. Jlgen, Rohrbach, Sandhausen
mit Bruchhausen)

Notariat Neckargemündl. Orte: Bam-
menthal, Gaiberg, Gauangelloch, Klein-
gemünd, Lobenfeld, Mauer, Meckesheim,
Niönchzell, Neckargemünd, Ochsenbach,
Spechbach, Waldhilsbach, Wiesenbach,
Lingenthaler Hof

Notariat NeckargemündII. Orte: Alten-
bach, Altneudorf, Brombach, Dilsberg,
Heddesbach, Heiligkreuzsteinach, Lampen-
hain, Mückenloch, Petershal, Schönau,
Waldwimmersbach und Wilhelmsfeld

6. Großherzoglich Sadische Ltalüs-Eilentmhn.

L. Vekrirbsdirnst.

Großh. Betrieüsinspektion für den Bezirk Heidelberg, umfassend die Bahnstrecken:

Heidelberg—Durlach (ausgeschlossen)
Bruchsal-Brctten,Heidelberg—Friedrichs-
seld (ausgeschlossen)

Neckargemünd—Heidelberg—Speyer
Neckargemünd—Meckesheim—Jagstfeld
Meckesheim—Neckarelz
Steinsfurth—Eppingen (ausgeschlossen)

Rohrbacher Straße 8.

Betriebsinspcktor: Bertold Schmider,Ober-! Kanzlei: Jos.Werner,Frdr. Schroth,Ober-
Betriebsinspektor j Eisenbahnsekretäre; Albert Hahn, Eisen-

II. Beamter:
inspektor

Robert Schmidt, Betriebs- bahnsekretär; Ed.Leiner,Betriebsassistent

Hiestge LvkalstcstVN

a. StationsamL Heidelberg Haupt-
bahnhof.

Vorstand: Adolf Hock, Großh. Betriebs-
inspektor

Stellvertrerer: Eugen Stolz, Großh.Ober-
starionskontrolleur

Hauptfahrdienstburean:

Ober-Eisenbahnsekretäre: AdolfHorn,Wil-
helm Neeff, Friedrich Gamber

Eisenbahnsekretäre: Heinrich Kletti, Peter
Dehoust, Karl Schuh, Hermann Schmitt,
Friedrich Bauer, Franz Karg, Hermann
Roßbach, Friedrich Wetzel

Kanzlei:E'lenbahnsekretäre:KarlSchenkel,
Otto Kuhn, Theod. Bergner, Aug. Eiche;
Vureaugehilfe: Emil Mann

Aufsichtsbeamter im Güterbahnhos: Eisen-
dahnsekretär L. Schwemer

des Vekrirbsdienstes.

! Stationsmeister: Ludw.Praß, Emil Blasse,
j außerdem 3 Schirrmänner als Hilfs-
stationsmeister

Bureaudiener: Jakob Feigenbutz, Kassen-
diener, Wilh. Götz; 2 Hilfsbnreandiener
Weichen- und Stgnalwärtcr: 64 Mann
Hilisweichenwärter: 27 Mann
Nangierer nnd sonstige ständige Arbeiter:
120 Mann, 4 Warte- und Putzfrauen

Stationskasse:

Vorstehe'm Rud. Fischer, Gr. Oberftations-
kontrolleur

Eiseubahnsckretär: Siro Asinelli

Personen- n. Gepäckabfertigung:

Vorsteher: Oberstationskontrolleur Eugen
stolz

2. Aufsichtsbeamter: Eisenbahnsekretär W.
Boffert
loading ...