Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1914 — Heidelberg, 1914

Seite: 474
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1914/0545
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
474

Der Gerichtsbezirk umfaßt die Gemeindebezirke Heidelberg und
Rohrbach in ihrem jeweiligen gesetzlichen Umfang.

Ordentlichc Gerichtstage: jeweils am 1. und 3. Donnerstag eines jeden Monats
im Hause Hauptstraße Nr. 197, vormittags 9 Uhr beginnend.

Die Gerichtsschreiberei befindet sich im Hause Hanptstraße Nr. 197, Zimmer Nr. 4
und ist täglich geöffnet: vormittags von 9—12 Uhr.

Vorsitzender des Gewerbegerichts:

Bnrgermeister Fr. Wielandt
Stellvertr. Vorsitzende d. Gewerbegerichts:
Bürgermeister Dr. Walz, Sradtrat Dr.
Kaufmann, Stadtrechtsrat Dr. Karl
Schmidt

Beisitzer

1. aus dem Kreise der Arbeitgeber:
Jakob Bälz, Küfermeister, Eugen Bardes,
Drehermstr., FritzBürkmann, Schneider-
meister, Karl Dietz, Bäckermeister, Fr.
Jnlius Dörffel, Friseur, Louis Schaaff,
Gastwirt, Anton Scherer, Schlossermstr.,
Joh. Schlusscr, Schueidermeister, Georg

Schmitt, Tapeziermstr., Adam Schwinn
Gastwirt

2. aus dcm Kreise der Arbeitn ehmcr:

Peter Bacher, Schloster, Georg Daub,
Schlosser, Philipp Giesübel, 'Lchneider,
Ferdinand Hambeck, Braner, Hermann
Joos, Schreiner, AlbertKaufmann, Aus-
läufer, Georg Koppenhöser, Lackierer,
Josef Müll.r, Glaser, Georg Walther,
Former, Peter Weihrauch, Maurer

Gerichtsschreiber: Franz Heitz

Stellvertreier: Sekretariats-Assistent För-
derer

Gehilse: Fritz Oeldorf

12. Grundbuchamt.

Rathaus II. Stock, Zimmer Nr. 22.
Geschäftsstunden: 10—12 vormittags, 3—5 Uhr nachmittags.

Vorstand: Stadtrechtsrat Dr. K. Schmidt
Stellvertr.: Bürgermeister Fr. Wielandt,
Großh. Notar H. Kaiser
Gruudbuchamtssekretär: Justizaktuar Wil-
helm Lenz

Kansieisekretäre: Karl Kaiser und Joseph
Weickum

Gruiidbuchamts-Assistenten: Karl Friedel,
Kaspar Wolf und Ludwig Huhn
Gehilfe: Wilh. Felder

13. Hochbauamt.

Obere Neckarstraße 1.

Vorstand: Architekt Otto Ehrmann, Stadt- j Technischer Assistent: Karl Hartenstein
baumeister j Kanzleisekretär: Heinrich Loy

Archirekt: Paul Rottmann i Kanzleigehilfe: Heinrich Brand

Stadtbanverwalter: Hans Wollthan j DLener: Alfred Haidle

14. Kaufmannsgericht.

Zuständig für Streitigkeiten aus dem Dienst- oder Leh^verhältnisse zwischen Kauflcuten
einerseits und ihren Handlungsgehilfen oder Handlungslehrlingen andererseits.
Der Gerichtsbezirk nmfaßt die Gemeindebezirke Heidelberg und
Rohrbach in ihrem jeweiligen gesetzlichen Umfang.
Ordentliche Gerichtstage: jeweils einmal im Monat und zwar an einem
Donnerstag im Hause Hauptstraße Nr. 197.

Die Gerichtsschreiberei befindet sich im HanseHanptstraßeNr. 197, Zimmer Nr.1
und ist täglich geöffnet: oormiktags von 9—12 Uhr.

Vorsitzender des Kausmannsgerichts:

Bürgermeister Fr. Wielandt
Stellvertr. Vorsitzende des Kaufmanns-
gerichts: Bürgermeister Prof. Dr. Walz,
Stadtrai Dr. Kaufmann, Stadlrechtsrat
Dr. K. Schmidt

Beisitzer:

1. Aus der Zabl der Kauslente:

Karl Bächle, Drogist, Karl Finö, Drogflt,
Theodor Gätschenberger, Stadkrat, Hans
Landsried, Fabrikant,-F. A. Lanz, Ksm.,
loading ...