Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1914 — Heidelberg, 1914

Seite: 485
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1914/0556
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
485

IX. Handwerkskamnrer Mannheim

für die badischen Kreise Mannheim, Heidelberg und Mosbach.

Geschäftsräume: Mannheim N 5. 5, 2. Stock. 2481.

Geschäftsstunden: 9—12 Uhr vormit-
tags, 3—6 Uhr nachmittags
Sprechstundeu in Heidelberg: jeden
ersten Mittwoch im Monat nachm. 4 bis
6 Uhr im Gewerbeschulgebäude
Sprechstunden in Mannheim: täglich
von 11—12 Uhr vormitt., in dringenden
Fällm jederzeit

Auswärtigewerdengebeten, sich zureigenen
Bequemlichkeit vorher anzumelden, da
der Sekretär sich zeitweilig auf Dienst-
reisen besindet

Auskunft in allen Handwerkerangelegen-
heiten wird auf dem Sekretariat erreilt.

X. Mrchliche Behörden
1. Evangel.-Protestant. Kirche.

L. Ebang -prot. Dekanat der Diö-
zese Heidelberg.

Dekan: Stadtpfarrer Friedrich Schultz
1, Evang -brot. Stadthfarramt.

Vertreter: Stadtpsarrer Otto Schlier
Kirchen:

Heiliageistkirche, Hauptstraße 189
St. Peterskirche, Plöck 70
Providenzkirche, Hauprstraße 90a
Christuskirche, Zähringerstraße 30
Bergkirche in Schliervach (Wolfsbrunnen-
weg)

Pfarrbezirke:

I. Bezirk (Schlierbach und die östl. Stadt
bis zur Haspel- und Kcttengasse): Stadt-
pfarrer Walter Götz

II. Bezirk (bis zur Schiff- und Sandgasse):
Stadtpfarrer Otto Schlier

III. Bezirk (bis zur Sophieustraße): Stadt-
pfarrer Friedrich Vchultz

IV. Bezirk (Rohrbacher Stadtteil): Stadt-
pfarrer Lic. Dr. Otto Frommel

V. Bezirk (Bergheimer Stadtterl): Stadt-
Pfarrer Max'Weiß

Stadtvikare: Otto Maagund KarlScheukel
Kirchendiener für die Heiliggeistkirche: Karl
Englert, Mönchgasse 1
Kirchcudiener für die Providmzkirche: Wil-
helm Kramer, Karl-Lndwig-Str. 6
Kirchendiener für die St. PeterErche: Wil-
helm Kramer, Karl-Ludwig-Str. 6
Kirchendieuer für die C.hristuskirche: Aug.

Dürre, Bahuhofstraße 47
Kncheudieuer für die Bergkirche in Schlier-
dach: Johann Schöberle, Schlierbacher
Wolfsbrunnenweg 10

o. KirchengeMeinderat.

^oMtzender: Stadtvfarrer Otto Schlier
Vcüglieder: sämtliche Stadtpfarrer uud dre
Kircheugemeinderäte: Großh.Oberinspek-

tor Adolf Abel, Glasermeister Chr. G.
Aisenpreis, Stadtral C. L. Ammaun,
Landwrrt H. V. Arnold, Professor Dr.
Samuel Brandt, Amtsgerichtsdirektor
Franz Eugelberth, Gastwirt Gg. Frank,
Stadtrat Friedrrch Aug. Grün, Bauk-
direktor Philipp Hefft, Schlossermeister
Michael Hohl, Geh. Kommerzienrat Wilh.
Laudfrieo, Ksm. Karl Müller, Pms. Phil.
Quenzer, Fabrikant Louis >Lautter,
Bnnkdirektor Otto Schenkel, Ober-Post-
asststent Peter Schumann, Hotelbesitzer
Konrad Schwartz, Stadtrat Gg. Ueberle,
Schreinermeister Gg. Weller, Oberreal-
schul-Direktor Fritz Wittmaun

Diener: Karl Cnglert, Mönchgasse 1

ä. Kirchengemeindebersammlung.

Vorsitzender: Stadtpfarrer Otto Schlier^

Mitglieder: sämtliche Stadtpfarrer und die
Kirchengemeinderäte, außerdem:

I. Mit Austritt Spätjahr 1915:

Bahuwart Ad. Apfel, Kleidermacher B.
Becker, Rechtsanwalt Dr Walter Degen,
prakt.Arzt Dr. Dilg, Privatmann Georg
Ebner, Alt-Stadtrat A. Ellmer, Haupr-
lehrer G. Englert, Reallehrer Friedrich
Filstnger, Prof. Dr. Herm. Frcy, Land-
gerichts-Rat a.D. Dr. A. Gautier, Hanpt-
tehrer H. Gorenflo, Lok.-MhrerWilhelm
Groß, Prof. Lic. Dr. GrüLmacher, Archit.
Jakob Henkenhas, Postsekretär Friedrich
Hofmann, Geheimcr Regierungsrat und
Großh. Anitsvorstand Karl Phill Jolly,
Zugmeister Karl Friedrich Keck, Lirektor
Friedrich Kuckuk, Hauptlehrer Wilhelm
Lncroix,LandwirtJakob LangII, Kanf-
mann Juiius Otto, Prioatmann Karl
Penner, Geh. Rat Prof. Dr. H. Nossn-
busch, Prof. Dr. G. B. Schmidt, Kunst-
maler Gnido Schmitt, 5zauptlehrer G. P.
Lchmitt, Bahnmeister Heinr. Schneider,
loading ...