Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1914 — Heidelberg, 1914

Seite: 504
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1914/0575
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
504

Evang. Sormtagsschttls.

Diakonissenhaus, Kapelle, Plöck 47

Leiter: Pastor Kammerer
Kasse: Frl. Elsa von Kirchenheim
Frau Pastor Kammerer, Frl. Vetter

Chriftliche Kleiukinderpflegs.

Stadtteil Neuenheim, Schröderstr.23
Kinderpslegerin: Elise Baumgartner

Vereinskomitee für christliche
Sonntagsfeier im Großherzogt. Baden.
Vorsitzender: Pros. von Kirchenheim

Verein Herberge zrrr Heimat.

(Herberge Zur Heimat u. Hospiz z. Holländer
Hos, Neckarstaden 22. Hausvater: Konr.
Ansel)

1. Vorsitzender und Kassier: Freiherr Rüdt
v. Collenberg

2. Vorsitzender und Wirtschaftsführer: M.
Hohl

Schriftsührer: Hauptlehrer K. Gebhard
Oberamtsrichter von La Roche

Kirchlich-posttivs Bereinigung.

Vorsitzender: Reallehrer E. Hollenbach

Evangelischer Männerverein Hand-
schuhsheim.

1. Vorstand: Friedrich Rück

2. Vorstand: Ludwig Reinhard

1. Schristsührer: Heinrich Grün V

2. Schristsührer: Eduard Ebert

1. Kassier: Johann Edelmaier

2. Kassier: Wiihelm Grieser

Beisitzer: Psarrer Gilg, Eberhard Pfeiffer,
Heinr. Grün III, Heinr. Heckmann, Joh.
Georg Pseiffer III

Ev.-kirchl. BlaukreuzVereiu.

(Schiffgasse 2.)

Vorsitzender: E. Schilling, Schiffg. 2
Sekretär: M. Gerlach
Jeden Sonntag u. Mittwoch Abend Uhr
Versammlung
Mitglieder: 50

Verein der Methodisten iu Mauu-
heim (E. V.).

Vorstand: Prediger Johann Walz, Land-
hausstr. 17

Stsllvertretender Vorstaud: Prediger Gg°
Rexroth, Frankfurt a. M.

Kath. Fürsorgeverein für Mädcheu,
Frsueu uud Kiuder (E. V.).

Zur Ausnahme der Schützlinge: St.Paulus-
Heim, Plankeng. 2. Schwestern aus dem
St. Vicentiusordeu in Freiburg; Vor-

steherin: Schwester Solana. Brockcnsam-
melstclle und Verkaufslokal daselbst. Ver-
kaufsstunden: Donnerstag vonffsS—5Uhr.
Bureau des Vereins: Kornmarkt 5. Sprech-
stunden: Montag von 12—1 Uhr vormit-
tags, Mittwoch von 8—9 Uhr abends.
Vorsitzende: Frau Gräfin Graimberg
Stellvertreterin: Frau Hofrat Lossen
Geistl. Beirat: Stadtpfarrer Schanno
Wertsrer Vorstand: Frau Stadtrat Sen-
dele, Frau Dr. Brill, Frau Oberinspek-
tor Kirchgäßner, Frau Röhm

Katholischer Gesellenvereiu.

Vereinslokal: Reichshof (Wredeplatz)
sGesellenhaus).

Präses: Kaplan Alois Linz
Vizepräses: Kaplan Franz Joseph Hauscr
Zahl der Mitglieder: 65

Marienvereiu.

(Herberge und Dienstvermittlung für weibl.
Dienstboten, Nähschule, Damenpenston)
Bismarckstraße 5 und 7.
Geistlicher Präses: Stadtpfarrer Dietrich,
Blumenstr. 23

Das Vereinslokal steht unter Leitung
von acht Schwestern aus dem St. Vincen-
tiusorden in Freiburg
Vorsteherin: Schwester Kmngunde

Bonifatius-Sammelverein zum
Besten armer Waisen.

Hanptsammelstelle Heidelberg.
Ehrenpräses: Prosessor Dr. Bauer

I. Vorstand: Georg Hauck

II. Vorstand: Martin Hengstler

Verein vom heiligen Laude.
Zweigverein Heidelberg.

Vorstand: Stadtpfarrer Schanno
Zahl der Mitglieder: 150

KaLholifcher Arbeitervereiu.
Präses: Stadtpfarrer Districh
Vizepräses: Kaplan Englert und Adam
Sommer, Kassendiener
Vereinslokal: Essighaus, Eing. Theater-
straße 16

Zahl der Mitglieder: 300

KaLH. Dienstboteuvereiu.

Präses: Stadtpfarrer Dietiich, Blumen-
straße 23

Präsidentm: Frl. Rosalie Schulz
Lokal: Marienhaus, Bismarckstraße 5
Versammlung: Jeden Sonntag Naw-
mittag von 4 Uhr ab.
loading ...